Anzeige
FCL-Jahresrückblick

Vom Cupsieger zum Abstiegskandidaten – der FC Luzern 2021

31. Dezember 2021, 12:16 Uhr
Einmal mehr: Es war ein Auf und Ab beim FC Luzern in diesem Jahr. Es wurde gejubelt und gefeiert beim Cupsieg im Mai. Es wurde jedoch auch gehadert, in der Vorrunde, die der FCL so richtig in den Sand setzte. Unser Jahresrückblick.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Auch sieben Monate nach dem Gewinn des «Chöbels» lösen die Bilder und Erinnerungen immer noch Hühnerhaut aus bei allen FCL-Fans. Am 24. Mai holt sich der FC Luzern im Cupfinal gegen St. Gallen mit 3:1 den Titel.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday

Danach feiern in Luzern Tausende Fans ihren FCL. Es ist der Höhepunkt – und wie wir heute wissen: Wendepunkt – von Fabio Celestini als Trainer des FCL.

Mit dieser grossen Cup-Euphorie startet der FC Luzern danach im Sommer in die Vorbereitung und im Frühherbst in die Meisterschaft. Zum Start setzt es jedoch gleich eine dumme Niederlage gegen YB ab – 3:4 nach Verlängerung.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Es ist der Start zu einer verknorzten Vorrunde. Ende November ist es dann so weit, es passiert, was immer in einer solchen Situation passiert: Der Trainer wird entlassen. Zwischen Trainer Fabio Celestini und dem Verein gab es böses Blut, das Vertrauen gar nicht mehr vorhanden.

Für Celestini übernimmt für die letzten vier Partien im Jahr 2021 Sandro Chieffo. Sportlich wird es dadurch jetzt nicht besser. Der FCL schliesst die Vorrunde auf dem letzten Platz ab.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday/Andreas Wolf

Kurz vor Weihnachten heisst es dann offiziell, dass der neue Trainer des FCL Mario Frick wird. Ob er es schafft, die Misere der Luzerner zu beenden und den Ligaerhalt zu sichern, werden die nächsten Wochen und Monate zeigen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

(kra)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 31. Dezember 2021 11:50
aktualisiert: 31. Dezember 2021 12:16