Anzeige
Quarantäne verlängert

Weitere FCL-Spieler positiv auf Corona getestet

23. Januar 2021, 18:58 Uhr
Beim FC Luzern sind weitere Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie der Club auf seiner Website mitteilt. Nun habe er die Swiss Football League gebeten, das Spiel vom kommenden Samstag gegen den FC Vaduz zu verschieben.
Wer von den Luzernern neu positiv getestet wurde, hat der Club nicht bekanntgegeben.

Bereits am 13. Januar berichtete der Verein von vier Spielern, die positiv auf das Virus getestet wurden. Seither befand sich die ganze Mannschaft in Quarantäne, auch Spieler, die negativ getestet wurden.

Auf Anordnung des Kantonsarztes sei in den vergangenen Tagen ein erneutes Testing durchgeführt worden. Wie der Club mit Bedauern mitteilt, fielen dabei weitere Resultate positiv aus. Die Betroffenen müssen ihre Quarantäne-Zeit nun verlängern.

Wird das Vaduz-Spiel verschoben?

Aufgrund der neu aufgetretenen Fälle hat der FC Luzern bei der Swiss Football League einen Antrag gestellt, die Partie vom 30. Januar 2021 gegen den FC Vaduz zu verschieben. Ein entsprechender Entscheid stehe aber noch aus, wie es auf der FCL-Website heisst.

Wegen den Coronafällen von vergangener Woche mussten bereits die Spiele gegen Lugano und St. Gallen abgesagt werden.

Heute Morgen noch meldeten sich die FCL-Spieler guten Mutes aus der Quarantäne:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

(imü)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. Januar 2021 16:02
aktualisiert: 23. Januar 2021 18:58