NHL

Fiala trifft doppelt - NHL verlängert Weihnachtspause

21. Dezember 2021, 19:32 Uhr
Die NHL unterbricht wegen der vielen Coronafälle in der Liga die Saison über Weihnachten für ein paar Tage. In einem der letzten Spiele trifft Kevin Fiala für Minnesota Wild zweimal.
Kevin Fiala (links) drückt den Puck gegen Dallas zweimal aus kurzer Distanz über die Linie.
© KEYSTONE/AP/Tony Gutierrez

Trotz dem Doppelpack des Ostschweizers verlor Minnesota auswärts gegen die Dallas Stars 4:7. Der Leader der Central Division musste seine vierte Niederlage in Folge hinnehmen.

Zuerst glich Fiala nach toller Vorarbeit von Marcus Foligno zum zwischenzeitlichen 2:2 (16.) aus, im letzten Drittel verkürzte er im Powerplay auf 4:6. Der 25-Jährige, der zweimal aus kurzer Distanz erfolgreich war, hat nun in 30 Partien 6 Tore und 14 Assists erzielt.

Für beide Mannschaften ging es nach der Partie umgehend in die vorzeitige Weihnachtspause. Einen Tag, nachdem sie einen solchen noch ausgeschlossen hatte, beschloss die NHL, vom 22. bis 25. Dezember komplett zu pausieren. Die 32 Teams dürfen in diesen Tagen weder trainieren noch reisen.

Am Dienstag findet noch ein letztes Spiel vor dem Unterbruch statt. Die fünf am Donnerstag angesetzten Partien sagte die Liga ab, am Mittwoch war wegen der Absagen der vergangenen Tage ohnehin keine Partie mehr übrig geblieben.

Die Zahl der verschobenen Partien seit dem Saisonbeginn stieg damit auf 50. Eine Teilnahme der NHL an den Olympischen Spielen im Februar in Peking wird immer immer unwahrscheinlicher.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Dezember 2021 19:34
aktualisiert: 21. Dezember 2021 19:34
Anzeige