Video zeigt Ausraster

Fifa-Botschafter Samuel Eto'o attackiert jungen Mann vor Stadion in Katar

Lothar Josef Lechner Bazzanella, 6. Dezember 2022, 11:30 Uhr
Der ehemalige Fussballprofi und aktuelle Präsident des kamerunischen Fußballverbands Samuel Eto'o hat am Montag für Schlagzeilen gesorgt. Ein Video zeigt, wie Eto'o vor dem Spiel Südkorea gegen Brasilien vor den Stadion einen Fotografen attackiert.
Ein Video von Samuel Eto'o macht derzeit in den sozialen Medien die Runde.
© KEYSTONE/EPA/MAST IRHAM
Anzeige

Dieses Twitter-Video wurde mittlerweile tausendfach geteilt. Es zeigt, wie der ehemalige Spitzenprofi und Kameruns Fussball-Ikone Samuel Eto'o die Nerven verliert und einen jungen Mann immer wieder anrempelt und attackiert. Wieso Eto'o so reagierte, ist noch unklar.

Der frühere Starstürmer, mittlerweile Verbandspräsident seines Heimatlandes und Fifa-Botschafter, trat dem Youtuber aus Algerien am Montagabend vor dem Stadion 974 in Doha ins Gesicht, das Video eines Journalisten der Zeitung La Opinion zeigt. 

Der Vorfall ereignete sich nach dem Achtelfinal zwischen Brasilien und Südkorea. Zunächst stand Eto'o für Selfies mit Fans bereit, als er plötzlich einen Mann verfolgte, der ihn mit der Kamera filmte. Informationen des algerischen Fussball-Portals «DZ foot» soll der Youtuber den ehemaligen Stürmer zum umstrittenen Schiedsrichter Bakary Gassama befragt haben, welcher das WM-Play-Off zwischen Algerien und Kamerun (1:2) geleitet hatte. Dabei hatten die Kameruner mit einem Treffer in der letzten Minute noch das Ticket für Katar lösen können. 

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 6. Dezember 2022 11:17
aktualisiert: 6. Dezember 2022 11:30