Anzeige
Happy Birthday

30 Jahre Shaq-Attack – Anekdoten zum Kraftwürfel der Nation

Oliver Varga, 10. Oktober 2021, 11:59 Uhr
Am Sonntag feiert der wohl begabteste Schweizer Fussballer Xherdan Shaqiri seinen 30. Geburtstag. Zu diesem Anlass gibt es hier vier kurze, lustige und nebensächliche Fakten zum Fussballer.

An dieser Stelle könnten wir jetzt beispielsweise die schönsten Tore oder die besten Momente in der bisherigen Fussballkarriere von Xherdan Shaqiri auflisten. Wir haben uns aber dazu entschieden, seinen runden Geburtstag als Anlass für Anekdoten aus seinem Leben zu nehmen.

10 Spitznamen

Kaum ein Fussballer hat so viele Spitznamen wie unser Kraftwürfel – und das wäre auch schon sein erster. Aber auch vom Muskelpaket, Alpen-Messi oder Shaq-Attack ist immer wieder zu lesen. Zu Beginn seiner Karriere in Basel wurde der Zauberzwerg ausserdem von Stürmer Alex Frei liebevoll «Miisli» (baseldeutsch für Mäuschen) genannt. Und wie der 1.69 Meter grosse Maestro – was wohl Roger Federer dazu sagen würde? – in einem Interview mit der «Schweizer Illustrierten» bekannt gab, wurde er in seiner Kindheit oft Xherdi gerufen. Am liebsten wird der Schweizer Büffel aber XS, so heisst auch sein Instagram-Account, genannt.

Mehr Muskeln als Roberto Carlos

Viele Spitznamen sagen aus, was Shaqiri ist: ein Muskelpaket. Und betreffend Muskeln schlägt Shaq sogar den brasilianischen Weltmeister Roberto Carlos, welcher unter anderem aufgrund seiner muskulösen Oberschenkel weltweite Bekanntheit erlangte. Doch der Schweizer schlägt den Brasilianer um mehr als einen Zentimeter. Ein «Blick»-Reporter konnte Shaqiris Oberschenkelumfang während seiner Zeit beim FC Basel messen. Das Resultat: stolze 60 Zentimeter. Roberto Carlos kam während seiner aktiven Fussballerjahre «nur» auf 58,5 Zentimeter.

Der Liebevolle

Xherdan ist ein kosovarischer und albanischer Vorname und bedeutet laut verschiedenen Namensportalen «der Liebevolle».

An das letzte EM-Gruppenspiel gegen Gastgeber Frankreich im Jahr 2016 erinnert sich kaum jemand – zumindest nicht ans Sportliche. Zur Erinnerung: Das Spiel endete 0:0. Beide Teams waren bereits fix für die K.o.-Phase qualifiziert, die letzten 20 Minuten waren ein zähes Warten auf den Schlusspfiff. Aber so richtig langweilig war es trotzdem nicht. Denn die roten Schweizer Trikots wiesen offenkundig einen Fabrikationsfehler auf. Ein Zupfen eines Franzosen hier, ein Halten dort – ein Schweizer nach dem anderen stand in Lille in zerfetztem Trikot da. In Zeiten von Social Media entlud sich ein Twitter-Gewitter über dem Hersteller Puma.

Bei den Schweizern nahm man es mit Humor. Xherdan Shaqiri sagte: «Zum Glück stellt Puma keine Kondome her.»

Entwicklung des Marktwerts

Die Entwicklung des Marktwerts widerspiegelt die Karriere von Xherdan Shaqiri relativ gut: Angefangen bei 50'000 Euro zu Beginn seiner Karriere in Basel, schoss sein Wert in den kommenden Jahren massiv in die Höhe. Während seiner Zeit bei Bayern München kletterte der Wert erstmals in den zweistelligen Millionenbereich. Während seiner Einsätze bei Inter Mailand und Stoke City sank Shaqiris Marktwert aber wieder auf 15 Millionen Euro. Es war die Zeit, in der Shaq nicht so recht wusste, wie er seine weitere Karriere neu ausrichten kann. Nach seinem Wechsel von Stoke zu Liverpool erreichte er dann sein Allzeithoch mit einem Wert von 25 Millionen Euro.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 10. Oktober 2021 10:31
aktualisiert: 10. Oktober 2021 11:59