La Liga

Barcelona kann sich mit Dembélé nicht einigen

20. Januar 2022, 12:53 Uhr
Der FC Barcelona kann sich mit Ousmane Dembélé nicht auf die Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages einigen und will ihn deshalb noch in der laufenden Transferperiode verkaufen.
Ousmane Dembélé wurde noch vor wenigen Tagen von Barças Führungsriege gelobt - nun da er die Vertragsverlängerung abgelehnt hat, soll er sofort gehen
© KEYSTONE/EPA/MIGUEL ANGEL MOLINA

«Es ist offensichtlich, dass der Spieler nicht bei Barcelona bleiben will und sich nicht für Barças Zukunftsprojekt engagiert», sagte Sportdirektor Mateu Alemany in einem auf der Klub-Homepage veröffentlichten Video. Trainer Xavi hatte bereits am Vortag gewarnt, der Franzose müsse seinen Vertrag verlängern. Andernfalls werde er nicht mehr für den Verein spielen.

Der 2017 von Borussia Dortmund verpflichtete Dembélé kostete Barcelona rund 145 Millionen Euro Ablöse. Den Erwartungen wurde der 24-Jährige auch wegen vieler Verletzungen nie gerecht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Januar 2022 12:53
aktualisiert: 20. Januar 2022 12:53
Anzeige