Super League

Basel distanziert YB, aber kommt dem FCZ nicht näher

20. März 2022, 19:07 Uhr
Im letzten Viertel der Super-League-Saison – nach der anstehenden Länderspiel-Pause – muss der FCZ auf dem Weg zu seinem ersten Meistertitel seit 2009 höchstens noch auf den FC Basel aufpassen.
Den Ball im Blick: Luganos Mattia Bottani (vorne) und der Lausanner Anel Husic
© KEYSTONE/TI-PRESS/Alessandro Crinari

Die Basler siegten am Sonntag bei den Grasshoppers nach einem 1:2-Rückstand und mit zwei Toren von Adam Szalai 4:2. Sie konnten den Rückstand von zwölf Punkten auf die Zürcher immerhin beibehalten. Aber mit ihrem 2:1-Sieg beim abtretenden Meister Young Boys haben die Spieler von Trainer André Breitenreiter am Samstag aufgezeigt, dass sie in den verbleibenden neun Runden keinen Widersacher zu fürchten brauchen, wenn sie ihr Niveau nur einigermassen gut bewahren können.

Im Kampf um die Plätze in der Conference-League-Qualifikation liegt Basel nunmehr fünf Punkte vor den Young Boys, die sich ihrerseits von Lugano einholen liessen. Die Tessiner siegten am Sonntag daheim erwartungsgemäss gegen das distanzierte Schlusslicht Lausanne-Sport. 3:1 lautete das Ergebnis.

Die Grasshoppers verpassten mit ihrer fünften Niederlage in Serie die Möglichkeit, sich ein bisschen mehr vom FC Luzern, dem Vorletzten, abzusetzen. Die Differenz zwischen GC und Luzern bleibt bei fünf Punkten bestehen.

Das Rhone-Derby führte zwei Mannschaften zusammen, die nach oben nicht viel zu erhoffen (Servette) und nach unten nicht viel zu befürchten haben (Sion). Mit dem 2:1 errangen die Servettiens ihren dritten Sieg in den letzten vier Spielen.

Resultate und Rangliste

Die Resultate. Samstag: St. Gallen - Luzern 3:2 (3:2). Young Boys - Zürich 1:2 (0:0). - Sonntag: Servette - Sion 2:1 (2:1). Lugano - Lausanne-Sport 3:1 (2:0). Grasshoppers - Basel 2:4 (2:2).

Rangliste: 1. Zürich 27/62 (61:34). 2. Basel 27/50 (60:33). 3. Young Boys 27/45 (60:36). 4. Lugano 27/45 (37:35). 5. Servette 27/38 (42:47). 6. St. Gallen 27/37 (48:49). 7. Sion 27/30 (34:49). 8. Grasshoppers 27/27 (42:46). 9. Luzern 27/22 (30:50). 10. Lausanne-Sport 27/13 (23:58).

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. März 2022 19:07
aktualisiert: 20. März 2022 19:07
Anzeige