Anzeige
Copa America

Brasilien beendet Vorrunde mit Remis gegen Ecuador

28. Juni 2021, 07:42 Uhr
Ecuador ringt bei der Copa America dem Gastgeber Brasilien ein 1:1 ab und qualifiziert sich damit für die Viertelfinals.
Neymar verfolgt das Geschehen auf dem Platz von der Tribüne aus.
© KEYSTONE/EPA/Alberto Valdes

Die Partie in der Nacht auf Montag in der zentralbrasilianischen Stadt Goiânia war für beide Nationalmannschaften das vierte und letzte Spiel der Gruppenphase des Kontinentalturniers. Der mit einer Gelben Karte vorbelastete Neymar kam für die Brasilianer nicht zum Einsatz - nach Siegen in ihren ersten drei Spielen standen diese bereits als Gruppensieger fest.

Der Verteidiger Eder Militao von Real Madrid brachte Brasilien nach einem Freistoss in der 37. Minute per Kopfball in Führung. Der Ausgleich für Ecuador fiel in der 53. Minute: Stürmer Angel Mena überwand mit einem Rechtsschuss im Strafraum den brasilianischen Keeper Alisson.

Ecuador sammelte damit den dritten Punkt und landete vor Venezuela, das zeitgleich 0:1 gegen Peru verlor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. Juni 2021 07:35
aktualisiert: 28. Juni 2021 07:42