Bundesliga

Christian Gross soll neuer Schalke-Trainer werden

23. Dezember 2020, 21:06 Uhr
Auf Christian wartet eine Gross-e Herausforderung.
© Keystone
Der ehemalige Basel-Coach Christian Gross soll nach Informationen der «Bild»-Zeitung neuer Trainer des FC Schalke 04 werden.

Der 66-Jährige solle nach einem Beschluss des Aufsichtsrats beim Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga einen Vertrag für ein halbes Jahr erhalten, berichtete das Blatt am Mittwochabend. 

Auf Christian Gross wartet damit eine schwere berufliche Herausforderung, die wohl nur durch den Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Joe Biden in den Schatten gestellt werden kann. Gross muss die «Knappen» aus einer 29 Spiele andauernden Negativserie holen. 

Gross ist der Wunschkandidat

Über die neue Trainerverpflichtung berichten die «Ruhr Nachrichten» und die «Bild» übereinstimmend nach einer Aufsichtsratssitzung am Mittwochabend. Dort habe sich der schwer in der Kritik stehende Sportchef Jochen Schneider die Erlaubnis abgeholt, seinen Wunschkandidaten zur Schalke-Rettung bis zum kommenden Sommer zu verpflichten. Der Verein bestätigte die Personalie am Abend zunächst noch nicht.

Sollte dies über die Weihnachtstage erfolgen, könnte Gross schon am Montag als Nachfolger von Interimslösung Huub Stevens das Training leiten. Der frühere Coach des VfB Stuttgart wäre bereits der vierte Coach des in dieser Saison noch sieglosen Tabellenletzten. Zuvor hatte sich der Traditionsclub bereits von David Wagner und Manuel Baum getrennt, ehe Schalkes «Jahrhunderttrainer» Stevens für zwei Spiele übernommen hatte.

Quelle: DPA
veröffentlicht: 23. Dezember 2020 21:06
aktualisiert: 23. Dezember 2020 21:06