Super League

Christian Schwegler tritt zurück

30. März 2021, 19:00 Uhr
Christian Schwegler macht nach dieser Saison Schluss
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Christian Schwegler beendet Ende Saison seine Karriere. Der 36-jährige Captain des FC Luzern blickt auf eine fast 20-jährige Profikarriere zurück.

Schwegler, der meistens als rechter Aussenverteidiger eingesetzt wurde, durchlief den gesamten Nachwuchs beim FC Luzern und kam im November 2001 zu seinem ersten Einsatz in der Super League für die Innerschweizer. Später spielte er dreieinhalb Jahre lang für die Young Boys und acht Saisons für Salzburg. In Österreich gewann er fünfmal die Meisterschaft und sechsmal den Cup. Seit 2017 ist er wieder in Luzern, wo er sich mit vielen Verletzungen herumschlagen musste.

Im Gegensatz zu seinem jüngeren Bruder Pirmin, der seine Karriere im letzten Sommer beendet hat, kam Christian nie für die Schweizer A-Nationalmannschaft zum Einsatz, obwohl er alle Juniorenstufen durchlief.

Christian Schweglers Spezialität waren die ungewöhnlich langen Einwürfe. Er konnte den Ball bis weit in den Strafraum werfen und nahezu die Wirkung eines Corners erzielen. Dadurch leitete er nicht selten Tore ein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. März 2021 19:05
aktualisiert: 30. März 2021 19:00