Deutschland

Dortmund wahrt leise Hoffnungen auf die Königsklasse

18. April 2021, 18:05 Uhr
Charaktertest bestanden: Werder Bremen dreht Spiel und darf weiter hoffen
© KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL / POOL
Borussia Dortmund besteht gegen Werder Bremen einen Charaktertest. Nach frühem Rückstand dreht der BVB die Partie, gewinnt 4:1 und wahrt so minimale Chancen auf einen Champions-League-Startplatz.

Abwehrchef Mats Hummels hat vor Wochen verkündet, was eine Nicht-Qualifikation für die Champions League im Umfeld des BVB bedeuten würde: «Es wäre eine Katastrophe», sagte der Routinier. Gegen Werder Bremen nun wahrte sich Schwarz-Gelb minimale Chancen, die Katastrophe in den letzten fünf Runden noch abzuwenden. Darüber hinaus zeigte das Dortmunder Team, dass es durchaus über den in dieser Saison immer wieder thematisierten Charakter verfügt.

Denkbar schlecht startete die Mannschaft mit dem Schweizer Keeper Marwin Hitz und Manuel Akanji in der Verteidigung gegen Werder Bremen ins Spiel. Nach einer Viertelstunde und einem Tor von Milot Rashica lag der BVB 0:1 im Hintertreffen. Und reagierte stark. Giovanni Reyna (29.) und Erling Haaland (34./38.) mit seiner neunten Doublette der Saison drehten die Partie bereits zur Pause.

Das Heimteam, das auf dem Weg zur Wende - beim zwischenzeitlichen 2:1 - von einem harten Penaltyentscheid zu Ungunsten Bremens profitierte, verkürzte den Rückstand auf die Champions-League-Plätze auf vier Punkte.

Telegramme und Rangliste:

Borussia Dortmund - Werder Bremen 4:1 (3:1). - Tore: 14. Rashica 0:1. 29. Reyna 1:1. 34. Haaland (Foulpenalty) 2:1. 38. Haaland 3:1. 87. Hummels 4:1. - Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Hitz und Akanji, ohne Bürki (Ersatz).

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. April 2021 18:10
aktualisiert: 18. April 2021 18:05