Senegal

Ehemaliger Grasshopper Papa Bouba Diop gestorben

29. November 2020, 20:11 Uhr
Papa Bouba Diop erzielte das erste WM-Tor von Senegal
© KEYSTONE/EPA AFPI/JACQUES DEMARTHON
Der 63-fache senegalesische Internationale Papa Bouba Diop stirbt nach langer Krankheit im Alter von 42 Jahren.

Der Mittelfeldspieler hatte seine Karriere vor gut 20 Jahren in der Schweiz lanciert. Über Vevey und Neuchâtel Xamax kam er 2001 zu den Grasshoppers, mit denen er im gleichen Jahr Meister wurde. Später spielte er noch in Frankreich, England und Griechenland.

In Senegal erreichte Bouba Diop wegen seines Siegtreffers im WM-Eröffnungsspiel 2002 in Seoul gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich Heldenstatus. Bei ihrer ersten WM-Teilnahme wurden die Afrikaner damals erst im Viertelfinal gestoppt.

Papa Bouba Diop litt am sogenannten Lou-Gehrig-Syndrom, einer nicht heilbaren Nervenkrankheit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. November 2020 19:45
aktualisiert: 29. November 2020 20:11