Sport
Fussball

EM 2024: Diese Nati-Stars googelt die Schweiz am meisten

EM 2024

Das sind die meistgesuchten Nati-Stars auf Google

· Online seit 13.06.2024, 06:10 Uhr
Drei Tage vor dem offiziellen EM-Auftaktspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Ungarn in Köln ist die Schweiz im Fussballfieber. Google hat dabei eine Auswertung vorgenommen, welche Nati-Spieler die Schweiz und Europa besonders interessieren.
Anzeige

Im Zeitraum vom 4. bis 11. Juni 2024 hat Google die Suchanfragen (Anteil Suchinteresse in %) ausgewertet. So wurde Goalie Yann Sommer (mit 13%) in der Schweiz am meisten aller Nati-Stars gegoogelt. Gefolgt von Xherdan Shaqiri (11%), Steven Zuber (9%) und Granit Xhaka (8%). Auch in den Kantonen hat Yann Sommer die Nase vorne. Einige Kantone haben jedoch ein besonderes Interesse an anderen Teamkollegen.

Meistgesuchte Spieler in anderen EM-Ländern

Am meisten haben sich Fussballbegeisterte aus anderen teilnehmenden Ländern ebenfalls für einen Nati-Goalie interessiert. Jedoch nicht für Yann Sommer, sondern für den Champions-League-Finalisten Gregor Kobel. Er zog immerhin 17% aller Google-Suchen auf sich. Xherdan Shaqiri holt sich auch in der Europawertung mit 15% die Silbermedaille. Gefolgt von Yann Sommer mit 14%.

Das ganze Team der Schweiz stösst Europaweit jedoch nur auf mittelmässiges Interesse. So findet sich die Nati auf Platz 16 wieder (bei 24 teilnehmenden Ländern).

Das sind die Top 10:

Diese teilnehmenden Länder suchen am meisten nach der Schweizer-Nati

Beim Testspielgegner Österreich war das Interesse für die Schweiz im Übrigen besonders gross. Auf unseren Nachbarn folgen die drei anderen Nationen in der Schweizer Vorrundengruppe.

1. Österreich (23%)  2. Schottland (18%)  3. Ungarn (7%)  4. Deutschland (6%)  5. Niederlande (5%)  6. Albanien (5%)  7. Belgien (4%)  8. Spanien (4%)  9. Portugal (4%) 10. England (4%)

(red.)

veröffentlicht: 13. Juni 2024 06:10
aktualisiert: 13. Juni 2024 06:10
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch