Super League

FC St. Gallen bis am 1. Dezember in Quarantäne

28. November 2020, 11:03 Uhr
Peter Zeidlers Team muss in Quarantäne und kann am Sonntag nicht im Letzigrund antreten
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Die für diesen Sonntag geplante Super-League-Partie zwischen Zürich und St. Gallen kann nicht stattfinden.

Nachdem mit Betim Fazliji und Lukas Watkowiak zwei Spieler der Ostschweizer positiv getestet worden waren, stellte das St. Galler Kantonsarztamt die gesamte Mannschaft bis und mit dem 1. Dezember unter Quarantäne. Fazliji und Watkowiak müssen für zehn Tage in Isolation.

Dem Verschiebungsgesuch der St. Galler gab die Swiss Football League statt, weil dem Klub für die Partie gegen den FCZ nachweisbar weniger als 14 Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung stehen. Wann das Spiel der 9. Runde nachgeholt wird, ist noch offen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. November 2020 10:45
aktualisiert: 28. November 2020 11:03