Challenge League

Für einmal stressfreie Schlussphase für Thun

21. November 2020, 20:40 Uhr
Thuns Nicola Sutter (links) im Duell mit dem Wiler Stürmer Samuel Ballet
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Der FC Thun erringt mit einem 3:0 daheim gegen den FC Wil seinen vierten Sieg nach dem Abstieg in die Challenge League.

In den vorangegangenen Spielen in Zürich gegen GC und in Schaffhausen hatten die Berner Oberländer jeweils in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen müssen. Gegen Alex Freis Wiler gerieten sie nicht in Gefahr, im letzten Moment Punkte zu verlieren.

Nias Hefti in der ersten Halbzeit, Fabian Rüdlin Mitte der zweiten Hälfte und Kenan Fatkic mittels Foulpenalty kurz vor Schluss erzielten die Tore zum ungefährdeten Sieg.

Telegramm und Rangliste

Thun - Wil 3:0 (1:0). - SR Cibelli. - Tor: 34. Hefti 1:0. 63. Rüdlin 2:0. 93. Fatkic (Foulpenalty) 3:0.

Rangliste: 1. Grasshoppers 8/16 (15:11). 2. Thun 10/15 (14:12). 3. Stade Lausanne-Ouchy 8/13 (15:10). 4. Schaffhausen 10/13 (20:16). 5. Kriens 10/12 (15:15). 6. Winterthur 6/11 (13:8). 7. Aarau 8/11 (13:15). 8. Neuchâtel Xamax FCS 6/9 (8:11). 9. Wil 9/9 (9:13). 10. Chiasso 7/2 (5:16).

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. November 2020 20:40
aktualisiert: 21. November 2020 20:40