Anzeige
Challenge League

GC siegt im Spitzenspiel und steht vor der Rückkehr

23. April 2021, 22:00 Uhr
GC darf sich nach zwei Jahren auf die Rückkehr in die Super League einstellen. Im Duell um den direkten Aufstiegsplatz besiegt GC Thun 3:1 und erhöht sein Polster in der Tabelle auf sieben Punkte.
Nikola Gjorgjev düpiert im Challenge-League-Spitzenspiel Chris Kablan und den FC Thun und steht vor der Rückkehr in die Super League
© KEYSTONE/WALTER BIERI

Die Grasshoppers hatten in den letzten Wochen im Aufstiegsrennen nicht immer geglänzt. Da war beispielsweise die Hauptprobe auf das Spitzenspiel gegen Thun beim Challenge-League-Schlusslicht Chiasso am Dienstag, das in einem enttäuschenden 2:2 für die Zürcher endete. Am Freitagabend zeigten die Zürcher vor 100 Zuschauern wieder ein anderes Gesicht, waren auf den Punkt bereit und dürfen deshalb die baldige Rückkehr in die Super League planen.

Das Spitzenduell mit Thun hatte für GC den schlecht möglichsten Auftakt genommen. Nach sieben Minuten ging der Gast aus dem Berner Oberland mit der ersten Möglichkeit des Spiels durch Saleh Chihadeh in Führung. Das Team von João Pereira reagierte auf den Rückschlag im Stil des souveränen Leaders der Challenge League und fand durch Dominik Schmid kurz vor der Pause zum verdienten Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit sicherten Ermir Lenjani (51.) nach sehenswerter Vorarbeit durch Shkelqim Demhasaj und Petar Pusic (62.) die drei Punkte, die für die Zürcher den direkten Aufstieg bedeuten dürften. Sieben Punkte auf Verfolger Thun, das seinerseits ein Fünf-Punkte-Polster auf die restliche Konkurrenz ausweist, wird GC in den letzten fünf Runden kaum mehr verspielen.

Im Kampf gegen den Abstieg feierte der FC Chiasso gegen Stade Lausanne-Ouchy einen unerwarteten und immens wichtigen 2:1-Sieg. Dank den drei Punkten schloss das Tessiner Schlusslicht bis auf einen Punkt zu Neuchâtel Xamax auf, das in Schaffhausen 0:3 verlor. Den Neuenburgern droht damit ein Jahr nach dem Abstieg aus der Super League auch die Verbannung aus der zweithöchsten Schweizer Spielklasse.

Telegramme und Rangliste:

Grasshoppers - Thun 3:1 (1:1). - SR Staubli. - Tore: 7. Chihadeh 0:1. 43. Schmid 1:1. 51. Lenjani 2:1. 62. Pusic 3:1.

Winterthur - Aarau 3:3 (2:1). - SR Schärli. - Tore: 11. Mahamid (Foulpenalty) 1:0. 17. Spadanuda 1:1. 30. Arnold 2:1. 52. Almeida 2:2. 86. Almeida 2:3. 88. Ramizi 3:3.

Chiasso - Stade Lausanne-Ouchy 2:1 (2:1). - SR Gianforte. - Tore: 23. Ajdini 0:1. 32. Marzouk 1:1. 42. Malinowski 2:1. - Bemerkungen: 17. Rote Karte gegen Albizua (Lausanne-Ouchy/Foul).

Schaffhausen - Neuchâtel Xamax 3:0 (0:0). - SR Thies. - Tore: 58. Prtajin 1:0. 76. Pollero (Foulpenalty) 2:0. 93. Mozzone 3:0. - Bemerkungen: 75. Gelb-Rote Karte Mveng (Neuchâtel Xamax/Foul).

Rangliste: 1. Grasshoppers 31/61 (54:35). 2. Thun 31/54 (50:41). 3. Aarau 31/49 (55:51). 4. Stade Lausanne-Ouchy 31/48 (47:35). 5. Schaffhausen 31/48 (50:39). 6. Winterthur 31/40 (46:43). 7. Wil 30/34 (33:38). 8. Kriens 30/30 (31:38). 9. Neuchâtel Xamax FCS 31/30 (30:52). 10. Chiasso 31/29 (28:52).

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. April 2021 22:00
aktualisiert: 23. April 2021 22:00