Champions League Frauen

Genfer Fussballerinnen wehren sich erneut recht gut

8. Dezember 2021, 20:51 Uhr
Die Schweizer Fussballmeisterinnen von Servette Chênois müssen auch in ihrem fünften Gruppenspiel der Champions League eine Niederlage hinnehmen. Sie verlieren in Genf gegen Wolfsburg 0:3.
Die Genfer Verteidigerin Tessa Tamplin (rechts) gegen Wolfsburgs Pauline Bremer
© KEYSTONE/EPA/MARTIAL TREZZINI

Wie zuletzt beim 0:1 in London gegen Chelsea gelang den Genferinnen auch gegen Wolfsburg eine Steigerung gegenüber dem Hinspiel. Die ersten Partien gegen Chelsea und Wolfsburg hatte Servette Chênois mit insgesamt 0:12 Toren verloren.

Das 0:1 im Match gegen Wolfsburg war ein Eigentor der portugiesischen Torhüterin Ines Teixeira Pereira in der 21. Minute. Das 0:2 und das 0:3 fielen kurz vor Schluss.

Im letzten Gruppenspiel bei Juventus Turin am 16. Dezember werden die Genferinnen darauf ausgehen, ein Tor zu erzielen. Ein solches war ihnen in den bislang 450 Minuten in der Königsklasse noch nicht vergönnt. Das Torverhältnis steht bei 0:19.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Dezember 2021 20:51
aktualisiert: 8. Dezember 2021 20:51
Anzeige