Challenge League

Grasshoppers in letzter Sekunde zum Unentschieden

2. November 2020, 22:10 Uhr
Der Portugiese Ponde traf zum späten Ausgleich für die Grasshoppers
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Grasshoppers wendeten in extremis eine Heimniederlage gegen Thun ab. Die Zürcher trafen in letzter Sekunde zum Ausgleich.

Der Slowene Fatkic brachte Thun zehn Minuten nach der Pause mit einem Foulpenalty in Führung. Kurz darauf hatte Kyeremateng das 2:0 für die Berner Oberländer auf dem Fuss. Der Deutsche traf aber nur den Pfosten.

Die Grasshoppers blieben gegen die Berner Oberländer vieles schuldig. Ihre Schlussoffensive wurde aber dennoch belohnt. Der Portugiese Ponde erzielte das 1:1 in der vierten und letzten Minute der Nachspielzeit.

«Plüschtier statt Geister»

Nach dem in der letzten Woche vom Bundesrat ausgesprochenen neuerlichen Verbot von Grossveranstaltungen verloren sich wenige Zuschauer im weiten Rund des Letzigrunds. Farbenfroh war es auf den Tribünen teilweise dennoch. Die Verantwortlichen der Grasshoppers reagierten auf die Anordnung aus Bern mit der Aktion «Plüschtier statt Geister» und riefen die GC-Sympathisanten auf, die Idee mit Stofftieren zu unterstützen. Am Montag waren bereits 1000 Sitzplätze mit Bären, Hunden und anderen Kreaturen besetzt. Die Tierchen gehen zu einem späteren Zeitpunkt als Geschenke an Institutionen wie Kindergärten, Heime und Kinderspitäler.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. November 2020 22:10
aktualisiert: 2. November 2020 22:10