Anzeige
Deutschland

Leipzig von Frankfurt gebremst

14. März 2021, 20:02 Uhr
Leipzig gibt im Titelrennen der Bundesliga erstmals seit Januar Punkte ab. Gegen Eintracht Frankfurt kommt der Verfolger von Bayern München nicht über ein 1:1 hinaus und liegt vier Punkte zurück.
Kaum ein Durchkommen für Marcel Sabitzer und Leipzig: Gegen Eintracht Frankfurt spielt der erste Verfolger von Bayern München nur 1:1
© KEYSTONE/EPA/BORIS STREUBEL / POOL

Die Mannschaft von Julian Nagelsmann startete in beide Halbzeiten besser als der Gast aus Frankfurt, wusste sich dafür aber nicht entsprechend zu belohnen. Einzig Emil Forsberg, der in der 47. Minute einen Abpraller bei Kevin Trapp zum 1:0 verwerten konnte, wandelte das Leipziger Startfurioso nach Wiederanpfiff in Zählbares um. Die Führung hielt eine knappe Viertelstunde, ehe Daichi Kamada für die Mannschaft von Adi Hütter den Ausgleich erzielte.

Der Bayern-Verfolger investierte enorm viel im bissig geführten Spiel, presste hoch und schaltete bei Ballgewinn schnell um. Doch im letzten Drittel fehlte es entweder an Genauigkeit oder Frankfurts Trapp zeigte sich auf der Höhe seiner Aufgabe. Entsprechend war Nagelsmann nach Spielschluss «nur über das Ergebnis enttäuscht, nicht über die Art und Weise».

Eine andere Gemütslage herrscht bei Bayer Leverkusen, das in der Bundesliga eine Woche nach dem Sieg in Mönchengladbach wie zuvor enttäuschte. Leverkusen unterlag daheim dem vom Abstieg bedrohten Arminia Bielefeld 1:2. Dem tschechischen Stürmer Patrik Schick glückte das Anschlusstor gegen Bielefeld, bei dem Aussenverteidiger Cedric Brunner abermals durchspielte, erst gut zehn Minuten vor Schluss.

Bielefeld kam die Leverkusener Baisse gelegen. Der Aufsteiger überholte Hertha Berlin und liegt jetzt auf dem 15. Platz, der den Ligaerhalt bedeuten würde. Der andere Aufsteiger Stuttgart schielt längst nicht mehr auf den Klassenerhalt, sondern auf die Europacup-Plätze. Beim 2:0 gegen Hoffenheim blieb der Schweizer Gregor Kobel im Tor der Stuttgarter zum vierten Mal in der Bundesliga ohne Gegentor. Leverkusen auf dem 6. Platz liegt nur noch vier Punkte entfernt.

Telegramme und Rangliste

Bayer Leverkusen - Arminia Bielefeld 1:2 (0:1). - Tore: 18. Doan 0:1. 57. Okugawa 0:2. 85. Schick 1:2. - Bemerkungen: Arminia Bielefeld mit Brunner.

Leipzig - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:0). - Tore: 47. Forsberg 1:0. 61. Kamada 1:1. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow, ohne Zuber (Ersatz).

Stuttgart - Hoffenheim 2:0 (1:0). - Tore: 15. Nuhu (Eigentor) 1:0. 64. Kalajdzic 2:0. - Bemerkung: Stuttgart mit Kobel.

1. Bayern München 25/58 (74:35). 2. RB Leipzig 25/54 (47:21). 3. Wolfsburg 25/48 (43:21). 4. Eintracht Frankfurt 25/44 (48:34). 5. Borussia Dortmund 25/42 (52:35). 6. Bayer Leverkusen 25/40 (43:28). 7. Union Berlin 25/38 (38:27). 8. VfB Stuttgart 25/36 (47:37). 9. SC Freiburg 25/34 (37:39). 10. Borussia Mönchengladbach 25/33 (41:40). 11. Hoffenheim 25/30 (39:43). 12. Werder Bremen 25/30 (30:36). 13. Augsburg 25/29 (27:38). 14. 1. FC Köln 25/22 (23:44). 15. Arminia Bielefeld 25/22 (20:44). 16. Hertha Berlin 25/21 (28:45). 17. Mainz 05 25/21 (24:44). 18. Schalke 04 25/10 (16:66).

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. März 2021 20:05
aktualisiert: 14. März 2021 20:02