Deutschland

Union Berlin bleibt auf Erfolgskurs

22. November 2020, 20:20 Uhr
Max Kruse schoss das entscheidende 2:1
© KEYSTONE/EPA/Matthias Hangst / POOL
Das von Urs Fischer trainierte Union Berlin kommt in der Bundesliga zum dritten Sieg in Folge und ist seit sieben Spielen ungeschlagen. In der 8. Runde siegen die Berliner in Köln mit 2:1.

Für die Entscheidung sorgte Routinier Max Kruse in der 72. Minute. Der frühere deutsche Internationale verschoss zwar in seinem 17. Versuch erstmals einen Penalty in der Bundesliga, traf aber im Nachschuss. Die wegen vieler Verletzten stark ersatzgeschwächten Berliner bleiben auf dem 5. Platz. Köln hingegen wartet seit nunmehr 18 Partien auf einen Sieg.

Mainz beendete derweil seine Negativserie und kam zum ersten Saisonerfolg. Die Mainzer setzten sich dank drei Toren von Jean-Philippe Mateta in Freiburg mit 3:1 durch. Alle Treffer erzielte der 23-jährige Franzose in der ersten Halbzeit, den zweiten nach schönem Zuspiel des früheren Baslers Jean-Paul Boëtius. Mateta hat in dieser Saison sieben der zehn Mainzer Tore erzielt.

Resultate und Tabelle:

Freiburg - Mainz 1:3 (0:3). - Tore: 2. Mateta 0:1. 34. Mateta 0:2. 40. Mateta 0:3. 63. Petersen 1:3. - Bemerkungen: Mainz mit Fernandes (bis 70.).

Köln - Union Berlin 1:2 (1:1). - Tore: 27. Awoniyi 0:1. 36. Skhiri 1:1. 72. Kruse 1:2. - Bemerkungen: 72. Kölns Goalie Horn hält Penalty von Kruse. Dieser trifft im Nachschuss.

Die weiteren Spiele der 8. Runde. Samstag: Bayern München - Werder Bremen 1:1. Borussia Mönchengladbach - Augsburg 1:1. Hoffenheim - VfB Stuttgart 3:3. Schalke 04 - Wolfsburg 0:2. Arminia Bielefeld - Bayer Leverkusen 1:2. Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 1:1. Hertha Berlin - Borussia Dortmund 2:5.

1. Bayern München 8/19 (28:12). 2. Borussia Dortmund 8/18 (20:7). 3. Bayer Leverkusen 8/18 (16:9). 4. RB Leipzig 8/17 (16:5). 5. Union Berlin 8/15 (18:8). 6. Wolfsburg 8/14 (9:5). 7. Borussia Mönchengladbach 8/12 (13:13). 8. VfB Stuttgart 8/11 (16:12). 9. Werder Bremen 8/11 (10:10). 10. Augsburg 8/11 (10:11). 11. Eintracht Frankfurt 8/11 (11:13). 12. Hoffenheim 8/8 (14:15). 13. Hertha Berlin 8/7 (15:18). 14. SC Freiburg 8/6 (9:19). 15. Mainz 05 8/4 (10:21). 16. Arminia Bielefeld 8/4 (5:17). 17. 1. FC Köln 8/3 (8:14). 18. Schalke 04 8/3 (5:24).

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. November 2020 20:20
aktualisiert: 22. November 2020 20:20