Fussball

Nati-Spieler verzichten auf Lohn

8. April 2020, 15:49 Uhr
Haris Seferovic
© SFV
Die Spieler der Schweizer Fussball Nationalmannschaft verzichten auf einen Teil ihres Lohns. Wie der Schweizer Fussballverband mitteilt, liegt der Verzicht bei insgesamt mehr als einer Million Franken.

Seferovic, Xhaka und Co. verzichten auf einen schönen Batzen. Die Spieler und Trainer der Schweizer Fussball Nati verzichten wegen der Coronakrise auf einen Teil des Geldes, das sie dieses Jahr vom Schweizerischen Fussballverband SFV bekommen würden. Insgesamt beläuft sich die Summe des Verzichts auf über eine Million Franken.

Wie der SFV in seiner Mitteilung schreibt, wollen Spieler und Trainer damit ein Zeichen der Solidarität setzen. Spitzen- und Breitenfussball drohen wegen der aktuellen Spielausfälle Verluste in Millionenhöhe.

Nati-Captain Stephan Lichtsteiner ist denn auch stolz auf das ganze Team. «Es beweist, dass wir eine Einheit sind - und auch bleiben werden», so Lichtsteiner in der Mitteilung des Verbandes. «Ich bin stolz auf das Team, das schnell und einstimmig zum Schluss kam, dass es damit seinen Teil beitragen kann.»

Auch FC Luzern von Corona-Krise getroffen

Der aktuelle Unterbruch der Fussball-Saison hat auch für den FC Luzern Konsequenzen. Da keine Spiele stattfinden, fehlen folglich Einnahmen. Wie der FCL gegenüber PilatusToday bestätigt, hat der Club deswegen für den ganzen Verein Kurzarbeit beantragt.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. April 2020 15:50
aktualisiert: 8. April 2020 15:49