Frankreich

Omlin bei Debakel für Montpellier zur Pause ausgewechselt

25. Oktober 2020, 22:55 Uhr
Jonas Omlin erlebt mit Montpellier ein denkwürdiges Spiel
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Jonas Omlin erlebt in der 8. Runde der Ligue 1 mit Montpellier einen Nachmittag zum Vergessen. Beim 0:4 gegen Reims wird der Ersatzgoalie der Schweizer Nationalmannschaft zur Pause ausgewechselt.

Der erste Vorbote des Debakels für Omlin und seine Teamkollegen kam in der 7. Minute in Form einer Roten Karte gegen Verteidiger Hilton. Der Brasilianer wurde wegen des Verhinderns einer klaren Torchance im eigenen Strafraum vom Platz gestellt. Den fälligen Penalty nutzte Boulaye Dia für die Gäste zum 1:0.

Bis zur 42. Minute verkam die Partie nach weiteren Gegentoren von Dia (12.) und Nathanael Mbuku (30.) sowie einer Roten Karte gegen Damien Le Tallec für das Heimteam zum Muster ohne Wert. Omlin, den bei den drei Gegentoren vor der Pause keine Schuld traf, wurde von Trainer Michel der Zakarian zur Halbzeit vom Feld genommen.

Telegramm und Rangliste:

Bordeaux - Nimes 2:0 (0:0). - Tore: 78. Briand (Foulpenalty) 1:0. 82. Oudin 2:0. - Bemerkung: Bordeaux mit Benito.

Montpellier - Reims 0:4 (0:3). - Tore: 8. Dia (Foulpenalty) 0:1. 13. Dia 0:2. 32. Mbuku 0:3. 56. Dia (Foulpenalty) 0:4. - Bemerkungen: Montpellier mit Omlin (bis 45.). 7. Rote Karte gegen Hilton (Montpellier/Notbremse). 42. Rote Karte gegen Le Tallec (Montpellier/Foul).

Rangliste: 1. Paris Saint-Germain 8/18 (20:3). 2. Lille 8/18 (14:3). 3. Rennes 8/15 (16:10). 4. Marseille 8/15 (11:8). 5. Nice 8/14 (11:10). 6. Lens 7/13 (10:10). 7. Lyon 8/13 (14:8). 8. Angers 8/13 (10:16). 9. Bordeaux 8/12 (9:5). 10. Metz 8/11 (9:7). 11. Montpellier 8/11 (13:13). 12. Monaco 8/11 (11:13). 13. Saint-Etienne 8/10 (9:12). 14. Brest 8/9 (11:18). 15. Nantes 7/8 (9:10). 16. Nîmes 8/8 (9:13). 17. Lorient 8/7 (12:15). 18. Strasbourg 8/6 (9:16). 19. Reims 8/5 (10:13). 20. Dijon 8/2 (4:18).

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Oktober 2020 23:00
aktualisiert: 25. Oktober 2020 22:55