Champions League

PSG zurück in der Spur - vier Achtelfinalisten stehen fest

24. November 2020, 23:15 Uhr
Der Ex-Basler Ivan Rakitic bringt Sevilla mit einem Distanzschuss in Führung
© KEYSTONE/EPA/Yuri Kochetkov
Paris Saint-Germain wendet das drohende Aus in der Gruppenphase der Champions League fürs Erste ab. Die Franzosen revanchieren sich bei Leipzig mit einem 1:0 für die Niederlage vor drei Wochen.

Ein Foul von Marcel Sabitzer an Angel Di Maria nach acht Minuten stellte sich im Pariser Prinzenpark als die entscheidende Aktion in der Partie zwischen den beiden Offensiv-Mannschaften heraus. Neymar, der im Hinspiel gefehlt hatte, verwandelte den fälligen Penalty.

Bei einem erneuten Fehltritt hätte dem Vorjahresfinalisten das Aus in der Gruppenphase gedroht. Nun sind PSG und Leipzig drei Zähler hinter Leader Manchester United punktgleich. Wie die Pariser nahm auch Manchester United erfolgreich Revanche, mit einem 4:1 gegen Basaksehir. Bruno Fernandes (7./19. Minute) und Marcus Rashford per Penalty (35.) stellten Manchesters Heimsieg früh sicher.

BVB auf Kurs, Barcelona, Juventus, Chelsea und Sevilla weiter

In der Gruppe F machten Borussia Dortmund und Lazio Rom grosse Schritte Richtung Achtelfinals. Der BVB gewann zuhause gegen den FC Brügge dank einer Doublette von Erling Haaland und einem direkt verwandelten Freistoss von Jadon Sancho 3:0, Lazio schlug Zenit St. Petersburg unter anderem dank Doppeltorschütze Ciro Immobile 3:1. Dortmunds 20-jähriger Stürmer aus Norwegen hatte schon am Samstag gegen Hertha Berlin vier Treffer erzielt. In der Champions League hält er nun bei 16 Toren in 12 Spielen.

Der FC Barcelona und Juventus Turin sowie Chelsea und der FC Sevilla haben sich als erste Teams für die Achtelfinals qualifiziert. Barcelona gewann ohne den geschonten Lionel Messi bei Dynamo Kiew 4:0, Juventus setzte sich gegen Ferencvaros Budapest 2:1 durch. Chelsea entschied sein viertes Gruppenspiel bei Rennes 2:1 sich, Sevilla behauptete sich in Krasnodar mit dem gleichen Ergebnis.

In drei der vier Partien holten sich die Favoriten den Sieg in der Nachspielzeit. Alvaro Morata traf für Juventus in der 92. Minute (nachdem Cristiano Ronaldo in der ersten Halbzeit mit einem platzierten Distanzschuss ausgeglichen hatte), Olivier Giroud köpfelte für Chelsea in der 91. Minute ein, und Munir El Haddadi erzielte Sevillas 2:1 in der 95. Minute.

Kurztelegramme und Ranglisten. Gruppe E:

Krasnodar - Sevilla 1:1 (0:1). - SR Guida (ITA). - Tore: 4. Rakitic 0:1. 56. Wanderson 1:1. 95. El Haddadi 1:2.

Rennes - Chelsea 1:2 (0:1). - SR Kuipers (NED). - Tore: 22. Hudson-Odoi 0:1. 85. Guirassy 1:1. 91. Giroud 1:2.

Chelsea: Mendy; Azpilicueta, Zouma, Thiago Silva, Chilwell; Jorginho, Kovacic (76. Havertz); Hudson-Odoi (75. Ziyech), Mount (68. Kanté), Werner (92. James); Abraham (69. Giroud).

Bemerkungen: Chelsea ohne Pulisic (verletzt).

Rangliste: 1. Chelsea* 4/10 (9:1). 2. FC Sevilla* 4/10 (6:3). 3. FK Krasnodar 4/1 (4:10). 4. Rennes 4/1 (2:7). - * = für Achtelfinals qualifiziert.

Gruppe F:

Borussia Dortmund - FC Brügge 3:0 (2:0). - SR Kruzliak (SVK). - Tore: 18. Haaland 1:0. 45. Sancho 2:0. 60. Haaland 3:0.

Dortmund: Bürki; Meunier (72. Morey), Akanji, Hummels, Guerreiro (80. Passlack); Bellingham, Delaney (72. Can); Sancho, Hazard, Reyna (80. Brandt); Haaland (80. Reus).

Bemerkungen: Dortmund ohne Hitz (Ersatz), Reinier (krank), Schmelzer und Zagadou (beide verletzt).

Lazio Rom - Zenit St. Petersburg 3:1 (2:1). - SR Oliver (ENG). - Tore: 3. Immobile 1:0. 22. Parolo 2:0. 25. Dsjuba 2:1. 55. Immobile (Foulpenalty) 3:1.

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 4/9 (9:3). 2. Lazio Rom 4/8 (8:4). 3. FC Brügge 4/4 (3:8). 4. Zenit St. Petersburg 4/1 (3:8).

Gruppe G:

Dynamo Kiew - FC Barcelona 0:4 (0:0). - SR Jug (SLO). - Tore: 52. Dest 0:1. 57. Braithwaite 0:2. 70. Braithwaite ( (Foulpenalty) 0:3. 92. Griezmann 0:4.

Barcelona: Ter Stegen; Dest, Mingueza, Lenglet (65. Alba), Firpo; Pjanic (65. Puig), Aleña; Trincão (83. De la Fuente), Coutinho (65. Griezmann), Pedri (73. Matheus Fernandes); Braithwaite.

- Bemerkungen: Kiew fehlen u.a. sieben Spieler wegen Coronavirus, Barcelona u.a. ohne Messi und De Jong (beide geschont) sowie Busquets, Fati, Piqué, Sergi Roberto und Umtiti (alle verletzt).

Juventus Turin - Ferencvaros Budapest 2:1 (1:1). - SR Siebert (GER). - Tore: 19. Uzuni 0:1. 35. Ronaldo 1:1. 92. Morata 2:1.

Juventus: Szczesny; Cuadrado, Danilo, De Ligt, Alex Sandro; McKennie (62. Kulusevski), Bentancur (82. Rabiot), Arthur (82. Ramsey), Bernardeschi (62. Chiesa); Dybala (62. Morata), Ronaldo.

Bemerkungen: Juventus ohne Bonucci, Chiellini und Demiral (alle verletzt).

Rangliste: 1. FC Barcelona* 4/12 (13:2). 2. Juventus Turin* 4/9 (8:4). 3. Dynamo Kiew 4/1 (3:10). 4. Ferencvaros Budapest 4/1 (5:13). - * = für Achtelfinals qualifiziert.

Gruppe H:

Manchester United - Basaksehir Istanbul 4:1 (3:0). - SR Hategan (ROU). - Tore: 7. Fernandes 1:0. 19. Fernandes 2:0. 35. Rashford (Foulpenalty) 3:0. 75. Türüc 3:1. 92. James 2:1.

Manchester United: De Gea; Wan-Bissaka (59. Williams), Lindelöf (46. Tuanzebe), Maguire, Telles; Fred, Van de Beek; Martial (82. Matic), Fernandes (59. Greenwood), Rashford (59. James); Cavani.

Bemerkungen: Manchester United ohne Bailly, Jones, Lingard und Shaw (alle verletzt).

Paris Saint-Germain - RB Leipzig 1:0 (1:0). - SR Makkelie (NED). - Tor: 11. Neymar (Foulpenalty) 1:0.

Paris Saint-Germain: Navas; Florenzi, Diallo, Marquinhos, Bakker; Herrera (83. Verratti), Pereira, Paredes; Di Maria (64. Rafinha), Neymar (90. Sarabia), Mbappé (90. Kean).

Bemerkungen: Paris Saint-Germain ohne Bernat, Draxler, Icardi und Kehrer (alle verletzt) sowie Gueye und Kimpembe (beide gesperrt). RB Leipzig u.a. ohne Halstenberg, Laimer und Klostermann (alle verletzt).

Rangliste: 1. Manchester United 4/9 (12:4). 2. Paris Saint-Germain 4/6 (5:4). 3. RB Leipzig 4/6 (4:7). 4. Basaksehir Istanbul 4/3 (3:9).

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. November 2020 23:20
aktualisiert: 24. November 2020 23:15