Anzeige
Super League

Punkte-Quotient als Gradmesser bei vorzeitigem Saisonabbruch

9. Februar 2021, 13:54 Uhr
Das Komitee der Swiss Football League hat an einer Sitzung am letzten Freitag eine Änderung im Spielbetriebsreglement für den Fall eines vorzeitigen Meisterschaftsabbruchs ausgearbeitet.
Im Falle eines Saisonabbruchs schlägt die die SFL eine Reglementsänderung vor
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Demzufolge sollen die Tabellen in der Super League und Challenge League nicht nach der Anzahl Punkte, sondern nach dem Punkte-Quotient (durchschnittlichen Anzahl Punkte pro Spiel) berechnet werden.

Der Vorschlag des SFL-Komitees wird den 20 Klubs im Rahmen einer schriftlich durchgeführten, ausserordentlichen Generalversammlung am 15. Februar zur Abstimmung unterbreitet. Damit die Anpassung im Spielbetriebsreglement umgehend in Kraft tritt, benötigt es eine einfache Mehrheit.

Bis anhin gilt ein Reglement, wonach die Rangliste nach 18 Runden (Saisonhälfte) beziehungsweise 27 Runden (drei Viertel) gewertet wird, wenn jeder Klub mindestens diese entsprechende Anzahl Spiele erreicht hat. Nach dem Punkte-Quotient wird in dieser Saison bei einem allfälligen Abbruch auch die Tabelle in den Eishockey-Ligen National League und Swiss League sowie in der Unihockey-NLA berechnet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Februar 2021 13:57
aktualisiert: 9. Februar 2021 13:54