Barragespiel artet aus

Schlägerei zwischen FCL-Fans und Schaffhausern – mehrere Verletzte

27. Mai 2022, 13:47 Uhr
Nach dem Barragespiel des FC Luzern gegen den FC Schaffhausen sind am Donnerstagabend zahlreiche betrunkene Fans in Schaffhausen aufeinander losgegangen. Mehrere Personen wurden leicht verletzt, darunter auch Polizisten.

Hässliche Szenen nach dem Barragespiel in Schaffhausen: Zwischen den beiden Fanlagern ist es zu diversen Scharmützeln und Schlägereien gekommen, teilte die Schaffhauser Polizei mit. Auslöser waren gemäss den Angaben der Polizei meistens Provokationen von Seiten der Schaffhauser Fans und reichlich Alkohol, letzteres auf beiden Seiten.

Allerdings ist auf Videoaufnahmen zu sehen, dass die Luzerner Fans vor dem Spiel eine Flagge der Schaffhauser klauten, ein Security-Mitarbeiter konnte dies nicht verhindern. Wer mit den Provokationen angefangen hatte, war zunächst von unabhängiger Seite nicht klar.

Ein Fan im Spital

Die Schaffhauser Polizei setzte Pfefferspray ein, um schwerere Ausschreitungen zu verhindern, wie es weiter heisst. Es gab Verletzte auf Seiten der beiden Fangruppen und bei der Polizei. Ein Fan wurde auf den Polizeiposten mitgenommen, ein weiterer musste mit einer Ambulanz ins Spital gefahren werden.

Auf Social Media waren Szenen der Schlägerei zu sehen:

Aus Sicht der Schaffhauser Polizei ist klar, dass es für weitere Fussballspiele mit vielen Zuschauern nun Anpassungen braucht. Die Sektorzuteilungen und gewisse Sicherheitsabschrankungen müssten verbessert werden, schreibt die Polizei. Sie werde bei den Anpassungen mithelfen.

(sda/jaw)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 27. Mai 2022 10:22
aktualisiert: 27. Mai 2022 13:47
Anzeige