Frauen-Nationalteam

Schweizerinnen verlieren erstes Testspiel in Frankreich 0:2

20. Februar 2021, 23:10 Uhr
Die Schweizer Offensive um Captain Ramona Bachmann tat sich im ersten von zwei Testspielen gegen Frankreich schwer
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Das Schweizer Frauen-Nationalteam verliert das erste von zwei Testspielen in Metz gegen Frankreich 0:2. Die ersatzgeschwächte SFV-Auswahl zeigt eine ansprechende Leistung.

Bereits nach zwölf Minuten lagen die Schweizerinnen im Rückstand, nachdem die 1,87 m grosse Innenverteidigerin Wendie Renard eine Freistossflanke mit dem Kopf zum 1:0 verwertet hatte. Danach wehrte sich das relativ unerfahrene Team von Nationaltrainer Nils Nielsen gegen die Nummer 3 der Welt nach Kräften - auch dank einiger guter Paraden von Torhüterin Gaëlle Thalmann. Kurz vor Schluss entschied Perle Morroni mit dem 2:0 die Partie.

Nielsen standen ein halbes Dutzend Stammspielerinnen nicht zur Verfügung, weil unter anderem den Legionärinnen aus England um Captain Lia Wälti die Einreise nach Frankreich aufgrund von Corona-Restriktionen nicht gestattet worden war. Am Dienstag treten die beiden Teams erneut in Metz noch einmal gegeneinander an.

Frankreich - Schweiz 2:0 (1:0)

Metz. - SR Olofsson (SWE). - Tore: 12. Renard 1:0. 81. Morroni 2:0.

Schweiz: Thalmann; Marti, Bühler, Stierli, Aigbogun (63. Rinast); Maendly (84. Bernauer), Xhemaili (75. Pando); Fölmli (63. Widmer), Reuteler, Sow; Bachmann (84. Surdez).

Bemerkungen: Schweiz ohne Gut, Lehmann, Maritz, Wälti (alle Einreiseverbot), Calligaris, Crnogorcevic und Mégroz (alle verletzt). 75. Länderspiel von Sandy Maendly.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Februar 2021 23:10
aktualisiert: 20. Februar 2021 23:10