Schwyz

Sportclub zieht Initiative zu Fussballplatz-Sanierung zurück

15. November 2022, 11:12 Uhr
Der Sportclub Schwyz zieht die Pluralinitiative «Für die Sanierung des Rasenplatzes Tschaibrunnen» zurück. Er hat sich mit dem Gemeinderat Schwyz auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt.
Der SC Schwyz hat sich mit der Gemeinde über die Zukunft des Fussballplatzes geeinigt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/LINDA HERZOG
Anzeige

Über 1000 Personen hatten die Initiative unterzeichnet. Sie forderten den Neubau des Fussballplatzes Tschaibrunnen und ein Nutzungsrecht für die nächsten 50 Jahre. Die Kosten für die Sanierung wurden auf knapp 1 Million Franken beziffert, die Hälfte wollte der Sportclub übernehmen.

Der Gemeinderat will das Projekt in diesem Umfang nicht unterstützen. Er habe dem Club aber ein letztes Angebot gemacht, worauf man gemeinsam vereinbart habe, die Initiative zurückzuziehen, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde vom Dienstag.

Dem Sportclub werde im Gegenzug zugesichert, die Rasenplatzsanierung zügig voranzutreiben. Für 2023 stelle die Gemeinde im Budget dafür 210'000 Franken ein. Genauere Abklärungen wie Sondierbohrungen sollen Aufschlüsse zum tatsächlichen Kostenumfang liefern.

Im Fokus stehe aber nicht der technische Platzaufbau, sondern die Absicht, dass der Fussballplatz künftig den gesteigerten Nutzungsabsichten des Clubs gerecht wird. Dies soll im Sportstättenkonzept der Gemeinde festgeschrieben werden. Zudem wolle man gemeinsam die in die Jahre gekommene Infrastruktur wie Garderoben und Gastronomie verbessern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. November 2022 11:10
aktualisiert: 15. November 2022 11:12