Vertragsverlängerung

Stocker kommt definitiv nicht nach Luzern

15. September 2020, 15:12 Uhr
Der FCB-Captain Valentin Stocker hat in Basel einen Vertrag bis im Sommer 2023 unterschrieben.
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Der FC Basel bestätigt auf seiner Website, dass ihr Captain Valentin Stocker seinen Vertrag vorzeitig um weitere zwei Jahre verlängert hat.

350 Spiele, sechs Meistertitel und vier Cupsiege hat der Luzerner mit Rotblau gefeiert. Nach Gerüchten über einen Wechsel in die Innerschweiz, hat Stocker nun einen Zweijahresvertrag bis im Sommer 2023 unterschrieben.

Valentin Stocker wechselte schon als 16-Jähriger vom SC Kriens in die Nachwuchsabteilung des FCB und schaffte kurz darauf den Sprung in die erste Mannschaft. Von 2014 wurde er flügge und versuchte sein Glück dreieinhalb Jahre lang in Berlin bei der Hertha BSC. Danach kehrte er wieder zum Klub seines Herzens zurück.

«Valentin hat ein rotblaues Herz, er ist der Captain dieser Mannschaft und ein Leader auf dem Platz», wird FCB-Präsident Bernhard Burgener auf der Website zitiert. «Ich freue mich sehr, dass uns mit ihm ein weiterer Spieler erhalten bleibt, der eine langjährige, tiefe Verbundenheit zum Club hat.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. September 2020 15:13
aktualisiert: 15. September 2020 15:12