Anzeige
Lugano - Zürich 0:2

Überzeugender Zürcher Start unter Breitenreiter

25. Juli 2021, 16:10 Uhr
Im ersten Meisterschaftsspiel unter Cheftrainer André Breitenreiter liefert der FC Zürich eine überzeugende Leistung ab. Die Zürcher siegen in Lugano 2:0.
Das war ein Einstand! Andre Breitenreiter führte den FCZ zum Sieg in Lugano
© KEYSTONE/Ti-PRESS/Alessandro Crinari

Der linke Läufer Adrian Guerrero war letzte Saison auch ohne Torerfolg ein Pluspunkt in Luganos Mannschaft. Jetzt, im Dress des FCZ, benötigte der junge Spanier nur 20 Minuten für das 1:0. Allerdings wurde er nicht angegriffen, als er sich den Ball auf der linken Seite im Strafraum zurechtlegte. Er traf via Pfosten. Das 2:0 erzielte Antonio Marchesano mit einem Foulpenalty kurz vor der Pause.

Ein grosses Verdienst am Zürcher Sieg hatte Assan Ceesay. Der Gambier, der unter den Trainern Ludovic Magnin und Massimo Rizzo keinen leichten Stand gehabt hatte, bereitete das 1:0 vor und holte den Penalty heraus. Er blühte auf. Nicht nur in diesen Szenen war Ceesays Leistung vorzüglich.

Die erstmals vom renommierten Trainer Abel Braga befehligten Tessiner fanden sich in der ersten Halbzeit mit dem auf einem Pressing basierenden Spiel der Zürcher nicht zurecht. Die Zürcher spielten in der zweiten Hälfte deutlich passiver, kontrollierten den Match aber auch jetzt die meiste Zeit.

Letzte Saison gewann der FCZ die beiden Spiele im Cornaredo ebenfalls ohne Gegentor - zweimal 1:0. War dort beide Male etwas Glück dabei, mussten die Zürcher diesmal nicht auf Glück zurückgreifen. Gefährlich wurde es für sie nur eine Viertelstunde vor Schluss, als Yanick Brecher innerhalb weniger Sekunden zwei tolle Paraden zeigen musste. Mit der zweiten Parade lenkte er einen Schuss von Mattia Bottani an den Pfosten.

Telegramm

Lugano - Zürich 0:2 (0:2)

2120 Zuschauer. - SR Horisberger. - Tore: 20. Guerrero (Ceesay) 0:1. 45. Marchesano (Foulpenalty) 0:2.

Lugano: Baumann; Hajrizi (72. Monzialo), Daprelà, Ziegler; Lavanchy, Custodio (61. Ba), Sabbatini (77. Guidotti), Lovric (72. Covilo), Facchinetti; Bottani; Nikolas Muci (46. Abubakar).

Zürich: Brecher; Omeragic, Mirlind Kryeziu, Aliti; Rohner (57. Boranijasevic), Krasniqi (57. Hornschuh), Doumbia, Guerrero; Marchesano (84. Gnonto); Ceesay (72. Pollero), Kramer.

Bemerkungen: Lugano ohne Lungoyi, Macek, Baldé, Régis, Osigwe und Alexander Muci (alle verletzt). Zürich ohne Dzemaili, Tosin, Khelifi und Koide (alle verletzt). 78. Brecher lenkt Schuss von Bottani an den Pfosten. Verwarnungen: 43. Hajrizi (Foul), 65. Ceesay (Foul), 79. Monzialo (Unsportlichkeit), 79. Mirlind Kryeziu (Unsportlichkeit).

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Juli 2021 16:10
aktualisiert: 25. Juli 2021 16:10