Challenge League

Xamax und Aarau verlieren erneut

25. September 2020, 21:54 Uhr
Xamax-Coach Stéphane Henchoz kann bei der Bruchlandung von Raphaël Nuzzolo und Co. nur zuschauen
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Absteiger Neuchâtel Xamax hat in der Challenge League den Tritt noch nicht gefunden. Auch das zweite Spiel der Saison geht verloren. Gegen Schaffhausen unterliegen die Neuenburger daheim 0:3.

Das erste Heimspiel der Saison startete für das Team von Stéphane Henchoz mit einem negativen Paukenschlag. In der 4. Minute - der Stadionsprecher war noch mit den Aufstellungen der Teams beschäftigt - brachte Schaffhausens Stürmer Rodrigo Pollero die Gäste nach einem Corner per Kopf in Führung. Bis Spielschluss machten ein weiteres Tor nach Corner von Pollero (39.) und ein später Treffer durch Uran Bislimi (94.) den Neuenburger Fehlstart komplett.

Nur wenig besser als der Absteiger, der mit einem Torverhältnis von 1:6 am Tabellenende liegt, steht nach zwei Runden der ebenfalls noch punktelose FC Aarau da. Die Aargauer waren bei der Rückkehr des FC Winterthur auf die Schützenwiese ein angenehmer Gast und gaben sich in einem offensiven Schlagabtausch 2:5 geschlagen. Der später verletzt ausgewechselte Captain Davide Calla brachte den FCW auf dem neu verlegten Rasen bereits nach fünf Minuten auf Kurs. Die Aargauer kämpften sich mit Toren zum 1:2 und 2:3 zweimal zurück in die Partie, der Ausgleich blieb ihnen aber jeweils verwehrt.

Telegramm und Rangliste:

Winterthur - Aarau 5:2 (3:1). - SR Schärli. - Tore: 5. Calla 1:0. 29. Buess (Foulpenalty) 2:0. 35. Spadanuda 2:1. 36. Doumbia 3:1. 60. Jäckle 3:2. 73. Alves 4:2. 89. Doumbia 5:2. - Bemerkungen: 27. Pfostenschuss Schüpbach (Winterthur).

Neuchâtel Xamax - FC Schaffhausen 0:3 (0:2). - 1000 Zuschauer. - SR Cibelli. - Tore: 4. Pollero 0:1. 39. Pollero 0:2. 94. Bislimi 0:3. - Bemerkungen: 28. Pfostenschuss Araz (Xamax).

Rangliste: 1. Schaffhausen 2/6 (8:2). 2. Kriens 1/3 (3:1). 2. Wil 1/3 (3:1). 4. Grasshoppers 1/3 (3:2). 5. Winterthur 2/3 (7:5). 6. Stade Lausanne-Ouchy 1/1 (2:2). 6. Thun 1/1 (2:2). 8. Chiasso 1/0 (2:5). 9. Aarau 2/0 (3:8). 10. Neuchâtel Xamax FCS 2/0 (1:6).

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. September 2020 22:00
aktualisiert: 25. September 2020 21:54