Super League

YB fehlt noch ein Sieg - Sions kapitale Niederlage in Vaduz

11. April 2021, 18:00 Uhr
Fast der Meisterjubel: Nach dem Sieg gegen St. Gallen fehlt YB noch ein Erfolg zur Titelverteidigung
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Die Young Boys revanchieren sich beim FC St. Gallen für die Cup-Niederlage und machen in der 28. Runde mit dem 2:0-Heimsieg gegen die Ostschweizer den zweitletzten Schritt zum vierten Titel in Folge.

Nach dem Erfolg gegen St. Gallen, den Christopher Martins und Jean-Pierre Nsame nach der Pause herausschossen, beträgt der Vorsprung der Young Boys auf die Konkurrenz weiterhin 22 Punkte und mehr. Damit können die Berner am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Lugano aus eigener Kraft vorzeitig Meister werden.

Sportlich noch grössere Bedeutung als der Sieg der Young Boys hat Vaduz' Erfolg im Heimspiel gegen Sion. Gabriel Lüchinger, Dejan Djokic sowie Sions Verteidiger Jan Bamert mit einem Eigentor schossen in der Schlussphase innerhalb von neun Minuten die drei Treffer zum 3:0-Sieg der Liechtensteiner. Damit steht der FC Sion mehr denn je am Abgrund: Der Rückstand auf Vaduz und den Barrage-Platz beträgt acht Runden vor dem Saisonende sechs Punkte.

Im dritten Spiel vom Sonntag verteidigte Servette den 2. Platz dank dem 2:1-Auswärtssieg gegen den FC Zürich. Während die Genfer nach zwei Spielen zum Erfolg zurückkehrten, wartet der FCZ nun schon seit vier Runden auf einen Sieg.

Rangliste:

1. Young Boys 28/63 (53:21). 2. Servette 28/41 (34:35). 3. Lugano 28/40 (33:29). 4. Basel 28/39 (44:43). 5. Lausanne-Sport 28/37 (38:37). 6. Zürich 28/34 (38:41). 7. St. Gallen 28/33 (35:39). 8. Luzern 28/32 (49:49). 9. Vaduz 28/32 (29:43). 10. Sion 28/26 (30:46).

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. April 2021 18:00
aktualisiert: 11. April 2021 18:00