Anzeige
Fussball

Geschäftsleitungsmitglied Daniel Böbner verlässt den FC Luzern

17. August 2021, 10:32 Uhr
Daniel Böbner, Stadionmanager und Geschäftsleitungsmitglied der FC Luzern Gruppe, verlässt den Klub per 1. September auf eigenen Wunsch. Das teilt der FC Luzern mit. Daniel Böbner will sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.
Daniel Böbner verlässt den FC Luzern
© www.meienberger-photo.ch

Der 52-Jährige war insgesamt zehn Jahre für den FC Luzern tätig. Zunächst als Torhütertrainer im Nachwuchs und anschliessend bis 2017 als Gesamtverantwortlicher für das Torhüterteam der 1. Mannschaft. Seit 4 Jahren hält der in Rothenburg wohnhafte Daniel Böbner die Stelle als Stadionmanager und Leiter Spielbetrieb inne und war seit 2018 auch Teil der neu geschaffenen Geschäftsleitung der FC Luzern Gruppe.

Daniel Böbner habe sich laut einer Mitteilung insbesondere während der Corona-Pandemie für den FCL eingesetzt. Dank seiner umsichtigen Arbeit ist es dem FC Luzern gelungen, die gesundheitlichen und organisatorischen Herausforderungen der vergangenen Monate gut und sicher zu meistern und damit dem Klub die nötigen positiven Perspektiven zu ermöglichen.

Der FCL wolle sich nun die nötige Zeit nehmen, die Organisation des Bereichs Stadion und Spielbetrieb für die Zukunft neu zu organisieren. Bis auf Weiteres werden Aufgaben Böbners intern kompensiert. 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. August 2021 10:32
aktualisiert: 17. August 2021 10:32