Anzeige
Eishockey

Grégory Hofmann beendet NHL-Abenteuer und kehrt zum EVZ zurück

11. Januar 2022, 18:57 Uhr
Die Zeit von Grégory Hofmann bei den Columbus Blue Jackets ist zu Ende. Der 29-jährige Stürmer kehrt nach der Geburt seiner Tochter nicht in die USA zurück und setzt seine Karriere beim Schweizer Meister EV Zug fort.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Hofmann war im Dezember mit der Erlaubnis der Organisation in die Schweiz gereist, um bei der Geburt seines ersten Kindes dabei zu sein. Nun hat er sich entschlossen, das Abenteuer in der NHL nicht fortzusetzen.

Nachdem er dies den Verantwortlichen der Blue Jackets mitgeteilt hatte, suspendierten diese ihn. «Offensichtlich sind wir enttäuscht, aber wir haben keine andere Möglichkeit», teilte Columbus' GM Jarmo Kekalainen mit.

Durchzogenes NHL-Abenteuer

Hofmann bestritt 24 Partien für das Team aus dem Bundesstaat Ohio und erzielte zwei Tore und fünf Assists. Er bekundete mehr Mühe als erwartet, sich an das kleinere Eisfeld zu adaptieren. Zudem kehrte seine Frau nach zwei Monaten in die Heimat zurück.

Sobald alle reglementarischen NHL-Transfer-Formalitäten abgeschlossen sind, kann Hofmann seinen Vertrag mit dem EVZ wieder aufnehmen, der noch bis 2023 läuft. Beim EVZ hat er in bisher zwei Saisons 99 Spiele absolviert und dabei 48 Tore und 54 Assists erzielt.

Auswirkungen auf Ausländer-Kontingent

Die Rückkehr von Grégory Hofmann bedeutet für den EVZ auch, dass ab seinem ersten Spiel nur noch vier Importspieler eingesetzt werden können und somit jeweils ein Ausländer überzählig sein wird.

Quelle: SDA/PilatusToday
veröffentlicht: 11. Januar 2022 06:59
aktualisiert: 11. Januar 2022 18:57