Handball

Kadetten zurück in der Spur – Wacker Thun erster Halbfinalist

29. April 2022, 05:35 Uhr
Kadetten Schaffhausen ist im Playoff-Viertelfinal gegen den BSV Bern dank dem zweiten Sieg wieder auf Kurs. Wacker Thun zieht als erste Mannschaft in die Halbfinals ein.
Samuel Zehnder und die Kadetten lassen im dritten Duell mit dem BSV Bern die Muskeln spielen
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ

Der Titelfavorit Kadetten gewann das dritte Spiel der Best-of-5-Viertelfinalserie gegen den BSV Bern 40:28 und reagierte mit dem Punkt zum 2:1 auf die Auswärtsniederlage vor einer Woche (32:33).

Im dritten Duell mit dem Tabellenachten liess der Qualifikationssieger aus Schaffhausen nichts anbrennen. Lediglich in den ersten Minuten lagen die beiden Teams zweimal kurzzeitig gleichauf. Bester Werfer der Kadetten war Samuel Zehnder mit acht Treffern aus acht Versuchen. Ohnehin traten die Munotstädter äusserst effizient auf: Berns Goalies Simon Schelling und Mario Cvitkovic gelangen in der Addition lediglich sechs Paraden.

Vor dem vierten Duell am Samstag in Bern fehlt den Kadetten noch ein Sieg zum Einzug in die Halbfinals. Dort ist Wacker Thun bereits angekommen. Die Berner Oberländer, Dritte in der Qualifikation, gewannen gegen Kriens-Luzern auch das dritte Spiel, dieses Mal mit 29:27.

Im Playout sicherte sich der RTV Basel auf schnellstem Weg den Ligaerhalt. Die Basler gewannen Spiel 3 gegen Chênois Genève 29:25. Chênois Genève steigt damit nach einer Saison wieder ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. April 2022 05:36
aktualisiert: 29. April 2022 05:36
Anzeige