Anzeige
Beachvolleyball

Heidrich/Vergé-Dépré gewinnen Schweizer Duell

1. August 2021, 12:45 Uhr
Das Schweizer Beachvolleyball-Duell endet mit einem Sieg von Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré. Das Duo bezwingt Nina Betschart/Tanja Hüberli knapp in drei Sätzen und steht im Olympia-Viertelfinal.
Anouk Vergé-Dépré (vorne) und Joana Heidrich jubeln über den Viertelfinal-Einzug, während Nina Betschart und Tanja Hüberli geschlagen vom Feld laufen
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Beide Teams träumten von einer Medaille. Nun trafen Heidrich/Vergé-Dépré und Betschart/Hüberli ausgerechnet schon in der ersten K.o.-Runde aufeinander. Während die Zürcherin und die Bernerin nach dem 21:12, 19:21, 23:21 in den Viertelfinals auf die Brasilianerinnen Ana Patricia/Rebecca treffen, müssen die beiden Zentralschweizerinnen mit einem 9. Rang die Heimreise antreten.

Noch im letzten Vergleich vor zwei Monaten auf der World Tour in Sotschi hatten Betschart/Hüberli ihre Landsfrauen souverän bezwungen. Dieses Mal entwickelte sich ein Krimi, den Vergé-Dépré nach über einer Stunde Spielzeit mit einem Angriff beim fünften Matchball beendete. Betschart/Hüberli ihrerseits hatten zuvor ebenfalls fünf Matchbälle vergeben.

Der erste Satz war eine einseitige Angelegenheit zu Gunsten der später siegreichen Equipe. Betschart und Hüberli erwischten einen schlechten Start und fanden insbesondere gegen Heidrich und deren Block kein Rezept. Doch dann steigerte sich das Zentralschweizer Duo und lieferte den Europameisterinnen einen Abnützungskampf. Am Ende setzte sich die Erfahrung dennoch gegen die Olympia-Neulinge durch.

Heidrich/Vergé-Dépré haben sich unverblümt den Halbfinal-Einzug zum Ziel gesetzt. Die Chancen dazu stehen nicht allzu schlecht. Gegen ihre nächsten Gegnerinnen verloren sie zwar die beiden bisherigen Direktduelle, in der Weltrangliste aber sind Heidrich/Vergé-Dépré als Weltnummer 4 deutlich vor Ana Patricia/Rebecca klassiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. August 2021 12:45
aktualisiert: 1. August 2021 12:45