Rogers Privat-Koch

«Ich habe noch nie so bescheidene Menschen aus der Elite getroffen»

21. Oktober 2020, 09:21 Uhr
Roger Federers Chefkoch gibt Einblicke in das Leben des Tennis-Stars.
© KEYSTONE/EPA/NIC BOTHMA
Der indische Koch Hussain Shahzad kocht so gut, dass es den jungen Mann um die ganze Welt zieht. In Indian Wells in Kalifornien war er der persönliche Chefkoch von Roger Federer. Er erzählt, warum er seinem Ex-Chef nicht in die Schweiz folgen wollte.

Hussain Shahzad ist in der Gastro-Szene weltweit bekannt. 2014 zog es den Mann aus dem indischen Chennai nach New York. Dann folgte ein mysteriöses Angebot: Für «jemanden bei der ATP in Kalifornien» arbeiten. Dieser Jemand war niemand geringerer als Roger Federer, schreibt der «Blick».

View this post on Instagram

Making it rain ducks this weekend on our pre order menu @opedromumbai !! Limited stash order soon !! . We miss a lot of things but what we miss the most right now is the extravagant Brunch madness at @opedromumbai & @thebombaycanteen, 🥂 those happy times filled with food being juggled and passed around, drinks being chugged among banter and chatter, and everyone sporting a jovial mood! 💃🏻🕺🏻 . So we thought, why not bring that brunch madness to your homes? 😁 For this weekend and every weekend thereafter, our team shall be curating a smashing Brunch menu from all our favourite celebrations for delivery! These brunch specials will change every week and be available on order from 12 pm to 8 pm on Saturday and Sunday only. . This week’s superstars include Pedro’s Fried Chicken from Fat Carnival, Aunty Silgardo’s Bone Marrow Pepper Masala, the superlatively comforting Chicken/Vegetarian Ishtew from @thebombaycanteen’s Big Canteen Brunch, Portuguese Chilli Garlic Scampi charred over the grill, and O Pedro’s very exclusive Christmas Roast Duck (only 5 portions available). Yup, we’re going all out! 🦆 🍗 🥘 . Wash all this down with the Basil & Chilli Bloody Mary Mix, so all you need to do is add your own vodka, gin or tequila to make your weekends all the more specials! 🍷 . THE BRUNCH MENU WILL BE AVAILABLE ON PRE ORDERS ONLY ANYWHERE IN MUMBAI. For enquiries and details Whatsapp 96195 62307. . Our regular delivery menu will be available on @swiggyindia @scootsyit from 12 pm to 8 pm. . #weekendspecial #brunch #brunchathome #bloodymary #familymeal #preorder #limitedportions #specialbrunch #thebombaycanteen #opedro #mumbai

A post shared by Hussain Shahzad (@chefhussains) on

Umzug in die Schweiz kam nicht in Frage

In Indian Wells war er Privatkoch für die 24-köpfige Entourage von Roger und bekam einen tiefen Einblick in die Welt des Tennis-Stars. «Ich traf noch nie derart elitäre Menschen, die so erstaunlich bescheiden waren. Sie respektierten mich und meine Arbeit, sprachen stets auf gleicher Ebene.», sagt der Koch. Und obwohl der Inder die Zeit mit Roger genoss, käme für ihn ein langfristiges Engagement bei den Federers in Wollerau nicht in Frage: «So gebunden zu sein und Tag ein, Tag aus jemandem zu dienen, war auf Dauer nichts für mich.»

Heute ist Hussain Chef-Koch eines renommierten Restaurants in Mumbai

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Oktober 2020 09:21
aktualisiert: 21. Oktober 2020 09:21