Handball

Keine Entscheidung im Kampf um letzten Playoff-Platz

10. April 2021, 21:50 Uhr
Wacker Thuns Goalie Marc Winkler erwischte gegen GC Amicitia nicht seinen besten Tag, am Ende setzten sich die Berner Oberländer aber trotzdem durch
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
In der drittletzten Runde der NLA fällt im Kampf um den achten und letzten Platz in den Playoffs noch keine Entscheidung.

GC Amicitia (21:24 gegen Wacker Thun) verlor ebenso wie der RTV Basel (20:35 gegen Suhr Aarau) und weist damit weiterhin drei Punkte Rückstand auf die Basler auf.

GC Amicitia durfte gegen die favorisierten Thuner lange auf eine Überraschung hoffen. Noch in der 47. Minute führten die Zürcher 19:16, ehe Wacker vier Tore in Folge gelangen und es sechs Minuten vor Schluss erstmals nach der Startphase wieder in Führung ging.

RTV Basel konnte gegen Suhr Aarau nur bis zum 6:6 in der 10. Minute mithalten. In der letzten Runde treffen GC Amicitia und RTV Basel noch aufeinander, vorher müssten die Zürcher aber ihrerseits gegen Suhr Aarau punkten, um dann noch eine Chance zu haben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. April 2021 21:35
aktualisiert: 10. April 2021 21:50