Eine Ära geht zu Ende

Keine Panini-Bilder mehr zur EM 2024

6. April 2022, 13:55 Uhr
An der EM 2024 in Deutschland wird es im Vorfeld keine Panini-Bilder von Xhaka und Co. geben. Der italienische Hersteller bringt kein Sammelalbum heraus. Es ist jedoch nicht das Ende des Sammelspasses. Ein US-Konzern kauft sich die Rechte.
An der WM in Katar gibt es noch Panini-Bilder.
© Keystone

Sie gehören einfach dazu: Die Panini-Bilder. Vor jedem grossen Fussballturnier steigern sie die Vorfreude. Listen mit den fehlenden Nummern werden geführt und im Freundeskreis oder in Börsen nach den fehlenden Stars gesucht. Dabei immer im Blick: ein volles Album beim Anpfiff des Turniers.

Doch für den legendären Panini-Bilder-Hersteller aus Italien kommt es nun zum EM-Aus. An den Europameisterschaften 2024 wird es die Panini-Bilder mit Sammelalbum nicht mehr geben. Sammelliebhaber müssen in Zukunft mit den Bildchen des US-Konzerns Topps vorliebnehmen. Der Hersteller von Süsswaren und Sammelkarten hat sich die Rechte auf die kleinen Fussball-Stars gesichert. Das Unternehmen aus New York sicherte sich die Lizenzen für die EM 2024, die Frauen-EM 2025 und die Nations League.

Zuvor hatten die Amerikaner die italienische Konkurrenz bereits bei der Champions League und der Bundesliga als offiziellen Sticker-Partner abgelöst. Die Gründe für den aktuellen Wechsel sind unklar. Die naheliegendste Erklärung ist, dass Topps dem europäischen Fussballverband Uefa mehr Geld als Panini geboten hat.

Nostalgiker können sich auf die WM 2026 freuen. An der Weltmeisterschaft in Kanada, Mexiko und den USA hält Panini noch die Rechte.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. April 2022 13:57
aktualisiert: 6. April 2022 13:57
Anzeige