Swiss League

Kloten beendet Niederlagenserie in extremis

10. Januar 2021, 05:42 Uhr
Für einmal jubelte am Ende wieder der EHC Kloten
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Leader Kloten kehrt in der Swiss League nach drei Niederlagen zum Siegen zurück. Zu drei Punkten reicht es aber auch im Heimspiel gegen La Chaux-de-Fonds nicht.

Das entscheidende 3:2 erzielte Fabian Ganz 14 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung, nachdem die Neuenburger in der 59. Minute ohne Goalie zum 2:2 ausgeglichen hatten.

Kloten liegt nun noch drei Punkte vor Langenthal, das beim Erzrivalen Olten 3:1 gewann und die acht Partien dauernde Siegesserie der Solothurner beendete. Die Basis zum Erfolg legten die Oberaargauer in den ersten acht Minuten, in denen Fabio Kläy (3.) und Eero Elo zum 2:0 trafen. 15 Sekunden vor Schluss machte Mark Kämpf bei vier gegen sechs Feldspielern mit einem Schuss ins leere Gehäuse zum 3:1 alles klar.

Klarer Tabellenführer nach Verlustpunkten ist Ajoie. Die Jurassier feierten mit dem 5:1 gegen die Biasca Ticino Rockets den zwölften Sieg in den letzten 13 Partien. Das kongeniale Duo Jonathan Hazen (2/1) und Philip-Michael Devos (1/2) steuerte je drei Skorerpunkte zum Erfolg bei. Ajoie weist einen Rückstand von sieben Punkten auf Kloten auf, hat aber sieben Begegnungen weniger ausgetragen.

Sierre kassierte zu Hause gegen Kantonsrivale Visp die erste Niederlage nach vier Siegen, und diese fiel mit 0:6 deutlich aus. Bei den Gästen trugen sich sechs verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein.

Rangliste:

Rangliste: 1. Kloten 27/58 (121:58). 2. Langenthal 27/55 (105:73). 3. Ajoie 20/51 (103:43). 4. Olten 26/47 (83:66). 5. Sierre 25/45 (83:77). 6. Thurgau 25/39 (65:63). 7. La Chaux-de-Fonds 26/35 (76:85). 8. GCK Lions 27/34 (67:84). 9. Visp 25/30 (69:76). 10. EVZ Academy 28/28 (63:106). 11. Biasca Ticino Rockets 27/22 (45:95). 12. Winterthur 27/21 (58:112).

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Januar 2021 22:50
aktualisiert: 10. Januar 2021 05:42