National League

Lausannes Verteidiger Barberio erhält sechs Spielsperren

22. April 2021, 11:14 Uhr
Lausannes Mark Barberio mit Schutzmaske. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Mark Barberio vom HC Lausanne erhält für den üblen Check gegen Sven Andrighetto von der Disziplinarkommission gleich sechs Spielsperren aufgebrummt.

Der Captain der Waadtländer muss zudem eine Busse von 8900 Franken berappen.

Barberio checkte seinen Freund und ehemaligen WG-Kumpel Andrighetto in der Schlussphase des 4. Spiels im Playoff-Viertelfinal gegen die ZSC Lions in die Bande. In der fünften Partie am Mittwoch, als Lausanne mit einem Sieg in der Serie gegen die Zürcher auf 2:3 verkürzte, war Barberio bereits gesperrt.

ZSC-Stürmer Andrighetto spielte in der 5. Runde wieder mit, wird aber in der nächsten Partie fehlen. Er erhielt eine Spielsperre für einen Check gegen den Kopf von Charles Hudon.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. April 2021 10:40
aktualisiert: 22. April 2021 11:14