Anzeige
Mountainbike

Linda Indergand erneut beste Schweizerin im Weltcup

16. Mai 2021, 15:27 Uhr
Linda Indergand war wie vor einer Woche die beste Schweizerin
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Linda Indergand ist auch beim zweiten Weltcup-Rennen der Mountainbiker die beste Schweizerin.

Die Urnerin fuhr auf den 6. Platz und hält damit die besten Karten für den dritten Olympia-Startplatz neben Jolanda Neff und Sina Frei. Letztere klassierten sich ebenfalls in den Top 10 - Frei als Siebte, Neff als Achte. Die Selektion für die Spiele in Tokio erfolgt Anfang Juni nach den Schweizer Meisterschaften in Gstaad.

Indergand, die beim Weltcup-Auftakt vor einer Woche in Albstadt Siebte geworden war, verlor 2:50 Minuten auf die Siegerin Loana Lecomte. Die 21-jährige Französin gewann damit auch das zweite grosse Kräftemessen in der Olympiasaison. Die weiteren Podestplätze belegten die Amerikanerin Haley Batten und die Australierin Rebecca McConnell mit über anderthalb Minuten Rückstand auf Lecomte.

Für Lecomte war es im vierten Weltcuprennen bei der Elite der dritte Sieg. Die ein Jahr ältere Batten schaffte es in ihrem zweiten Rennen zum zweiten Mal auf das Podest.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Mai 2021 15:32
aktualisiert: 16. Mai 2021 15:27