Berner Radrennfahrer

Marc Hirschi siegt in der Toskana

14. September 2022, 18:53 Uhr
Marc Hirschi feiert in der Toskana seinen dritten Saisonsieg. Der 24-jährige Berner gewinnt in der Region Pisa die 94. Ausgabe des «Giro della Toscana».
Marc Hirschi kämpfte zuletzt immer wieder mit gesundheitlichen Problemen
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Anzeige

Nach knapp 200 km verwies Hirschi am «Giro della Toscana» den Einheimischen Lorenzo Rota und den Kolumbianer Daniel Martinez auf die nachfolgenden Plätze.

Auf eine Teilnahme an den Strassen-Weltmeisterschaften von nächster Woche im australischen Wollongong verzichtet Hirschi, da er nach dem Ende der Tour de France eine einmonatige Pause eingelegt hat, um seinem gesundheitlich angeschlagenen Körper etwas Ruhe zu gönnen. Stattdessen wird der WM-Dritte von 2020 in den nächsten Tagen weitere Eintagesrennen in Italien bestreiten.

«Es war ein wunderschönes Rennen und die perfekte Art und Weise, um ins Renngeschehen zurückzukehren», freute sich Hirschi über seinen Sieg. «Ich hatte gute Beine für den Sprint und wusste, dass ich der Schnellste sein konnte, und so war es eine grosse Genugtuung, die Ziellinie als Erster zu überqueren. Ich freue mich auf die nächsten Tage hier in Italien.»

(sda/dak)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 14. September 2022 17:14
aktualisiert: 14. September 2022 18:53