Anzeige
Formel 1

Max Verstappen bester Sprinter bei der Formel-1-Premiere

17. Juli 2021, 22:06 Uhr
Max Verstappen gewinnt in Silverstone das erste Sprintrennen in der Formel 1 vor Lewis Hamilton. Er sichert sich damit auch die Pole-Position für den Grand Prix von Grossbritannien am Sonntag.
Max Verstappen gewinnt die Sprint-Premiere und sichert sich so die Pole-Position für den Sonntag
© KEYSTONE/EPA/Christian Bruna / POOL

Es war eine kurze Angelegenheit auf dem Silverstone Circuit. 100 Kilometer, 17 Runden, kein Pflichtstopp fürs Reifenwechseln und keine Unterstützung aus der Kommandozentrale für die Fahrer - nach 25 Minuten war der Spuk schon wieder vorbei.

Das neue Format und die Idee, die Startplätze für einen Grand Prix in einem Rennen zu ermitteln, waren noch gewöhnungsbedürftig. Doch die Premiere darf als gelungen bezeichnet werden. Der «Petit Prix» hielt, was sich vorab die Verantwortlichen des Internationalen Automobil-Verbandes FIA davon versprochen hatten.

Die Entscheidung im Duell Verstappen - Lewis Hamilton fiel auf den ersten Metern, als der Niederländer den vom besten Startplatz losgefahrenen Weltmeister zu überholen vermochte. Als Führender kontrollierte der WM-Leader das Rennen ohne Mühe.

Verstappen wurde für seinen Sieg nicht nur mit der Pole-Position, seiner vierten in Folge, für den Grand Prix belohnt. Er erhielt auch drei WM-Punkte gutgeschrieben, Hamilton zwei. Dessen Teamkollege Valtteri Bottas, der den Sprint etwas überraschend mit (gebrauchten) Reifen der weichsten Sorte bestritt, holte als Dritter einen Punkt. In der WM-Wertung führt Verstappen nun mit 33 Punkten Vorsprung vor Hamilton.

Kimi Räikkönen, der sich ebenfalls für die weichsten Pneus entschieden hatte und beim Start vier Plätze gutmachte, und Antonio Giovinazzi beendeten die Premiere in den Autos des Teams Alfa Romeo auf dem 13. beziehungsweise 15. Platz.

Wie Räikkönen machten auch die Fahrer der Equipe Alpine, Fernando Alonso und Esteban Ocon, (Start-)Plätze gut. Wie für den Finnen machte sich für die beiden der Entscheid bezahlt, mit den weichsten Reifen anzutreten. Der Spanier stiess vom 11. auf den 7. Platz vor, der Franzose vom 13. in den 10. Rang.

Grösster Verlierer war der Mexikaner Sergio Perez. Verstappens Teamkollege, der sich nach einem Dreher neben der Piste wiederfand, beendete seine Fahrt auf Geheiss der Teamleitung vorzeitig.

Silverstone (ENG). Grand Prix von Grossbritannien. Sprint (17 Runden à 5,891 km/100,013 km): 1. Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 25:38,426 (234,035 km/h). 2. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1,430 zurück. 3. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 7,502. 4. Charles Leclerc (MON), Ferrari, 11,278. 5. Lando Norris (GBR), McLaren-Mercedes, 24,111. 6. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren-Mercedes, 30,959. 7. Fernando Alonso (ESP), Alpine-Renault, 43,527. 8. Sebastian Vettel (GER), Aston Martin-Mercedes, 44,439. 9. George Russell (GBR), Williams-Mercedes, 46,652. 10. Esteban Ocon (FRA), Alpine-Renault, 47,395. 11. Carlos Sainz (ESP), Ferrari, 47,798. 12. Pierre Gasly (FRA), AlphaTauri-Honda, 48,763. 13. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari, 50,677. 14. Lance Stroll (CAN), Aston Martin-Mercedes, 52,179. 15. Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari, 53,225. 16. Yuki Tsunoda (JPN), AlphaTauri-Honda, 53,567. 17. Nicholas Latifi (CAN), Williams-Mercedes, 55,162. 18. Mick Schumacher (GER), Haas-Ferrari, 68,213. 19. Nikita Masepin (RUS), Haas-Ferrari, 77,648. 20. eine Runde zurück: Sergio Perez (MEX), Red Bull-Honda (nicht am Ziel). - 20 Fahrer gestartet und klassiert. - Schnellste Runde: Hamilton (17.) mit 1:29,937 (235,805 km/h).

Ausfall. Perez (17. Runde/18. Platz): Aufgabe nach Dreher.

Startaufstellung für den Grand Prix vom Sonntag: 1 Verstappen. 2 Hamilton. 3 Bottas. 4 Leclerc. 5 Norris. 6 Ricciardo. 7 Alonso. 8 Vettel. 9 Ocon. 10 Sainz. 11 Gasly. 12* Russell. 13 Räikkönen. 14 Stroll. 15 Giovinazzi. 16 Tsunoda. 17 Latifi. 18 Schumacher. 19 Masepin. 20 Perez. - * Rückversetzung um 3 Plätze (Kollision mit Sainz).

WM-Stand (9/23, plus Sprint Silverstone). Fahrer: 1. Verstappen 185 (3)*. 2. Hamilton 152 (3)*. 3. Perez 104. 4. Norris 101. 5. Bottas 93 (2)*. 6. Leclerc 62. 7. Sainz 60. 8. Ricciardo 40. 9. Gasly 39. 10. Vettel 30. 11. Alonso 20. 12. Stroll 14. 13. Ocon 12. 14. Tsunoda 9. 15. Räikkönen 1. 16. Giovinazzi 1. - Teams: 1. Red Bull-Honda 289 (3)*. 2. Mercedes 245 (5)*. 3. McLaren-Mercedes 141. 4. Ferrari 122. 5. AlphaTauri-Honda 48. 6. Aston Martin-Mercedes 44. 7. Alpine-Renault 32. 8. Alfa Romeo-Ferrari 2. - * 1 Zusatzpunkt für schnellste Runde in den Grands Prix (bei Klassierung in den ersten zehn).

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Juli 2021 22:10
aktualisiert: 17. Juli 2021 22:06