Reich, reicher, Sportler

Messi verdient am meisten – Federer ist nicht mal in den Top 3

12. Mai 2022, 08:56 Uhr
Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat eine Liste der bestverdienenden Sportler rausgebracht. Ganz vorne mit dabei sind Fussball- und Basketballspieler wie Lionel Messi oder LeBron James. Roger Federer reiht sich auf Platz 7 ein.

Lionel Messi ist gemäss dem Wirtschaftsmagazin Forbes der weltweit bestverdienende Sportler. Der bei Paris Saint-Germain tätige Argentinier kommt auf ein Jahreseinkommen von 130 Millionen Dollar.

Fussball und Basketball führt die Liste an

Messi, der vor drei Jahren ein erstes Mal der Krösus unter den Sportlern war, führt die Rangliste vor dem Basketballer LeBron James von den Los Angeles Lakers und Cristiano Ronaldo an. Der Amerikaner und der Portugiese stehen mit 121 beziehungsweise 115 Millionen Dollar zu Buche.

Die ersten sechs Plätze gehen übrigens durchwegs an Basketball- und Fussballspieler. Roger Federer ist der erste Tennisspieler auf der Liste und reiht sich hinter den Tschüttelern und Dribblern ein. Der 20-fache Grand-Slam-Sieger und mehrfache Weltnummer 1, kommt auf einen Verdienst von 90 Millionen Dollar, obwohl er wegen einer neuerlichen Knie-Operation seit vergangenem Juli und dem Ausscheiden im Viertelfinal in Wimbledon gegen den Polen Hubert Hurkacz kein Tennis-Spiel mehr bestritten hat.

MMA-Kämpfer schlug Cristiano

Der MMA-Kämpfer Conor McGregor, der 2021 auf Platz 1 thronte, ist aus den Top Ten der bestbezahlten Sportler wieder verschwunden. Hauptsache er hat sein Versprechen, einmal Cristiano Ronaldo in Sachen Verdienst zu überholen, wahr gemacht. 

(log)

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Mai 2022 07:15
aktualisiert: 12. Mai 2022 08:56
Anzeige