Anzeige
Leichtathletik

Mujinga Kambundji ist schnell unterwegs

20. Mai 2021, 05:44 Uhr
Silvan Wicki ist mit seinem Auftritt zufrieden.
© KEYSTONE/EPA/Martin Divisek
In Ostrava bieten die Schweizer Athletinnen und Athleten am Mittwochabend überzeugende Leistungen.

Allen voran die WM-Dritte Mujinga Kambundji, die in ihrem ersten Rennen der Saison über 200 m in 22,85 gleich die Marke von 23 Sekunden durchbrach.

Mujinga Kambundji gelang in Tschechien eine ausgezeichnete Darbietung. Bei einem Gegenwind von 1,1 m/s lief sie als beste Europäerin auf Platz 3 und liess dabei unter anderen die Niederländerin Dafne Schippers hinter sich. Gewonnen wurde das Rennen von der Amerikanerin Sha’Carri Richardson in 22,35 Sekunden.

William Reais (LC Zürich) durchmass die halbe Bahnrunde bei leichtem Gegenwind in 20,69 Sekunden. Der 100-m-Läufer Silvan Wicki lancierte die Saison mit 10,28, im B-Lauf verblüffte der 400-m-Spezialist Ricky Petrucciani (LC Zürich) in 10,33 Sekunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Mai 2021 22:55
aktualisiert: 20. Mai 2021 05:44