Fussball

Nach miserablen Resultaten: FCZ entlässt Trainer Foda

21. September 2022, 16:01 Uhr
Null Siege in acht Spielen, letzter Platz in der Europa League und zuletzt das Cup-Aus gegen Lausanne: Der FC Zürich reagiert auf den miserablen Start in die Saison und entlässt Trainer Franco Foda per sofort.

Quelle: TeleZüri / Beitrag vom 20.09.2022

Anzeige

Nun also ist es so weit: Der Meister entlässt Trainer Franco Foda. Der Vertrag bis 2024 wird aufgelöst, ebenso jene mit den Assistenztrainern Thomas Kristl und Imre Szabics, heisst es in einer Mitteilung des FCZ.

Der Club bedanke sich beim Trainerstab für ihr grosses Engagement, heisst es weiter. Präsident Ancillo Canepo wird wie folgt zitiert: «Ich bedaure diese Trennung ausserordentlich. Leider haben die Resultate in der Meisterschaft wie auch im Schweizer Cup nicht den Erwartungen entsprochen. Trainer und Mannschaft haben aber mit dem Erreichen der Gruppenphase in der Europa League ein wichtiges Saisonziel erreicht. Ich wünsche Franco und seinem Trainerstab für die Zukunft alles Gute.»

Die Vereinsführung des FCZ will nun die Nati-Pause nutzen, um die Nachfolge Fodas zu regeln.

(jaw/oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 21. September 2022 10:15
aktualisiert: 21. September 2022 16:01