Eishockey

National League überrascht mit neuem Playoff-Spielplan

16. Juni 2022, 10:47 Uhr
Der Spielplan für die neue Eishockey-Saison ist da. Die neue Saison wird am 14. September eröffnet. Doch spannender ist: Erstmals werden die Viertel- und Halbfinal-Serien der Playoffs gesplittet und nicht an den gleichen Tagen ausgetragen. So gibt es praktisch täglich Eishockey.
Die Playoff-Serien werden im Viertelfinal und Halbfinal gesplittet.
© KEYSTONE/Urs Flueeler

Am Mittwoch, 14. September 2022, startet die National League mit dem Spiel SC Rapperswil-Jona Lakers gegen ZSC Lions in die Saison 2022/2023. «Die Fans dürfen sich auf so viele frei empfangbare TV-Spiele freuen wie noch nie», verspricht die Liga in einer Mitteilung.

«Game of the Week» am Sonntagabend

Vier Tage nach dem ersten Meisterschaftsspiel kommt es zum ersten Sonntagabendspiel. Dieses «Game of the Week» finde neu jede Woche am Sonntag um 20.00 Uhr statt und wird auf den Sendern TV24 (Deutschschweiz) sowie Léman Bleu (Romandie) live übertragen. TeleTicino zeigt ebenfalls mindestens sechs dieser Sonntagabendspiele live in der italienischsprachigen Schweiz, dazu kommen alle Tessiner Derbys.

Zusätzlich überträgt Blick jeden Dienstag ein National-League-Spiel im Livestream (auf deutsch und französisch). Insgesamt stehen in der neuen Saison 52 Runden auf dem Programm, davon 15 Vollrunden mit je 7 parallel stattfindenden Partien, wie es weiter heisst.

Viertelfinals und Halbfinals gesplittet

Die Playoff-Viertelfinals und -Halbfinals werden in der kommenden Meisterschaft erstmals gesplittet. Heisst: Im Viertelfinal werden zum Beispiel zwei Serien im Rhythmus Dienstag-Donnerstag-Samstag und zwei Serien im Rhythmus Mittwoch-Freitag-Sonntag gespielt werden. Das ist ein Novum im Schweizer Eishockey.

Ein Spiel pro Playoff-Runde sowie die komplette Final-Serie werde live im Free-TV zu sehen sein. Der komplette Spielplan 2022/23 ist hier ersichtlich.

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 16. Juni 2022 10:35
aktualisiert: 16. Juni 2022 10:47
Anzeige