Eishockey

Niederreiter geht im Schweizer Duell als Sieger hervor

16. April 2021, 07:47 Uhr
Nino Niederreiter deckt den Puck gegen den heranstürmenden Verteidiger ab. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/AP/Gerry Broome
Nino Niederreiter geht im Schweizer NHL-Duell gegen Roman Josi gleich als doppelter Sieger hervor.

Zum einen setzte er sich mit den favorisierten Carolina Hurricanes 4:1 gegen die Nashville Predators durch, zum anderen schloss der Bündner mit einem Assist nach Skorerpunkten zum Berner auf. Die beiden Söldner weisen nun je 27 Zähler vor und führen das Ranking unter den Schweizern gemeinsam an.

Gemessen an den Resultaten glückt das Comeback von Nico Hischier nicht. Innert 48 Stunden bezogen die New Jersey Devils die zweite klare Niederlage gegen die New York Rangers, diesmal auswärts 0:4. Der Walliser stand bei seinem erst siebenten Meisterschaftsspiel bei drei Gegentreffern auf dem Eis. Der Captain gewann aber 12 von 17 Bullys. Hischiers neuer Teamkollege Jonas Siegenthaler stand mit knapp 17 Minuten oft auf dem Eis.

Philipp Kuraschew und Pius Suter gingen mit dem Chicago Blackhawks mit einer 1:0-Führung in die erste Pause. Der Gastgeber aus Detroit schaffte die Wende kurz nach Wiederanpfiff. Innert etwas mehr als sechs Minuten gelangen den Wings drei Treffer. Das Schlussresultat von 4:1 kam durch einen Schuss ins leere Tor zustande.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. April 2021 07:50
aktualisiert: 16. April 2021 07:47