Anzeige
NHL

Niederreiter trifft, Carolina verliert trotzdem

9. Februar 2021, 06:37 Uhr
Nino Niederreiter zeigt sich in dieser NHL-Saison weiter treffsicher. Dem Bündner gelingt bei der 2:3-Niederlage der Carolina Hurricanes in Columbus im zehnten Saisonspiel bereits das fünfte Tor.
Nino Niederreiter erfreut sich in dieser NHL-Saison einer guten Form
© KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI

Niederreiter erzielte in der 27. Minute den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Der Churer Stürmer profitierte von einem Fehlzuspiel von Dean Kukan im Spielaufbau der Blue Jackets. Für den Zürcher Verteidiger war die Partie danach gelaufen. Columbus-Coach John Tortorella setzte ihn nicht mehr ein.

Für die Entscheidung sorgte viereinhalb Minuten vor Schluss Jack Roslovic mit einem schönen Solo. Columbus revanchierte sich damit für die spektakuläre 5:6-Niederlage gegen Carolina tags zuvor.

Weiter nicht richtig auf Touren kommen die Nashville Predators mit Captain Roman Josi. Das Team mit dem Berner Verteidiger kassierte beim 1:4 zuhause gegen die Tampa Bay Lightning im zwölften Saisonspiel bereits die siebte Niederlage. Damit gingen die Predators auch im dritten Duell innert neun Tagen mit dem Stanley-Cup-Champion als Verlierer vom Eis. Während Josi über 29 Minuten Eiszeit erhielt, fehlte der Zuger Luca Sbisa erneut verletzungsbedingt in der Nashville-Verteidigung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Februar 2021 06:37
aktualisiert: 9. Februar 2021 06:37