Sport

Nur zwei Städte bewarben sich um die Austragung der Winterspiele 2022

Olympische Spiele

Nur zwei Städte bewarben sich um die Austragung der Winterspiele 2022

29.01.2022, 06:43 Uhr
· Online seit 29.01.2022, 06:20 Uhr
Als erste Destination der Geschichte trägt Peking nach den Sommerspielen 2008 auch Winterspiele aus. Das Bewerbungsdossier der chinesischen Hauptstadt bekam bei nur zwei Bewerbern den Zuschlag.
Anzeige

Trotzdem mussten die chinesischen Organisatoren doch noch zittern. Denn am 128. Kongress des Internationalen Olympischen Komitees IOC Ende Juli 2015 in Kuala Lumpur gaben von den 85 wahlberechtigten IOC-Mitgliedern bei einer Enthaltung 44 ihre Stimme Peking, 40 dem Aussenseiter Almaty, die grösste Metropole Kasachstans.

Der knappe Ausgang der Wahl, die wegen technischer Probleme mit der Elektronik per Wahlzettel durchgeführt werden musste, zeigt eines: Das IOC war sich weniger einig als auch schon. Letztlich setzte sich der Favorit aber doch durch.

2008 hatten die Chinesen bewiesen, dass sie einen Anlass dieser Grössenordnung problemlos organisieren können. Das auf Kompaktheit setzende Konzept des kasachischen Bewerbers aus Almaty scheiterte dagegen zum zweiten Mal.

veröffentlicht: 29. Januar 2022 06:20
aktualisiert: 29. Januar 2022 06:43
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch